Blaue Flecken und Füße in Stützschuhen

Katie Price zeigt fiese Verletzungen nach Reitunfall

Katie Price hat sich bei einem Reitunfall verletzt.
Katie Price hat sich bei einem Reitunfall verletzt. © katieprice / Instagram / picture alliance

Katie Price postet in ihrer Instagram-Story die Folgen eines heftigen Reitunfalles. Offenbar hat die britische Skandalnudel dabei nicht nur blaue Flecken davon getragen, sondern auch Verletzungen an den Füßen. Und damit kennt sich die 44-Jährige ja leider nur allzu gut aus.

Was ist mit Katies Füßen los?

„Obwohl ich eine wirklich erfahrene Reiterin bin, bin ich heute gleich zwei Mal vom Pferd gefallen“. schreibt Katie Price bei Instagram und zeigt ihren Followern die Blessuren, die sie dabei davon getragen hat. Am Arm hat sie blaue Flecken und ihr Hosenboden sieht aus, als sei ihr Po darunter ebenfalls grün und blau. Zum Glück habe Katie einen Helm und eine Sicherheitsweste getragen, erklärt sie.

Rätsel gibt allerdings ein Foto auf, das Katie erst einen Tag später in ihrer Story hoch lädt. Darauf sind ihre Füße in medizinischen Stützschuhen zu sehen. Dazu schreibt sie: „Das wird langsam echt so frustrierend!“ Seit ihrem schweren Sturz im Türkei-Urlaub, bei dem sich Katie beide Füße gebrochen hat, sind diese bekanntlich ihre Achillesferse.

Lesetipp: Katie bricht sich bei Horrorunfall im Urlaub beide Füße

Sie lässt allerdings offen, ob das gepostete Foto mit den Stützschuhen in Zusammenhang mit ihrem aktuellen Reitunfall steht.

Füße in Stützschuhen? Was ist da bei Katie Price los?
Füße in Stützschuhen? Was ist da bei Katie Price los? © katieprice / Instagram

Im Video: Katie Price landete nach Sturz im Türkei-Urlaub im Rollstuhl

Katie Price kann nach schwerer OP wieder stehen
00:58 Min

Katie Price kann nach schwerer OP wieder stehen

Katies Pferd bockte gleich zwei Mal

Katie erklärt aber, warum es sie zwei Mal aus dem Sattel geholt hat. Zunächst habe sich das Pferd erschreckt und daraufhin gebockt. Beim zweiten Sturz habe das Tier vor einem Hindernis verweigert, erneut gebockt und sei dann durchgegangen.

Klingt dramatisch. Aber gestern (27. September) schrieb Katie in ihrer Story, dass sie sich zwar „wund und ziemlich angeschlagen“ fühle, von einer Fußverletzung war allerdings nicht die Rede. Drücken wir die Daumen, dass es dabei auch bleibt und die Stützschuhe nur eine Vorsichtsmaßnahme sind. (csp)

weitere Stories laden