Katie Price: Sohn Harvey muss noch wochenlang auf Intensivstation bleiben

Katie Price kuschelt mit ihrem Sohn Harvey.
Katie Price ist immer für ihren Sohn Harvey da © Katie Price/Instagram

Die Hiobsbotschaften nehmen einfach kein Ende

Atemnot und 42 Grad Fieber! Katie Price’ (42) Sohn Harvey wurde am Wochenende mit akuten Beschwerden ins Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile liegt der 18-Jährige immer noch auf der Intensivstation – und das könnte sich sogar noch eine ganze Weile hinziehen, wie Insider aus dem Familienkreis berichten.

„Seine gesundheitlichen Probleme sind so kompliziert…“

Es ist einfach zu viel für Katie Price. Vor wenigen Tagen bricht das Model vor dem Krankenhaus, indem ihr schwerkranker Sohn liegt, zusammen. Die Nerven liegen blank – und Besserung ist erstmal nicht in Sicht, wie ein Insider dem US-Portal „The Sun“ nun mitteilte: „Er ist immer noch sehr schwer krank und könnte noch wochenlang auf der Intensivstation sein. Seine gesundheitlichen Probleme sind so kompliziert, dass jeder sicherstellen möchte, dass alles behandelt wird."

Ursprünglich sollte Harvey nur wenige Tage zur Beobachtung auf der Intensivstation bleiben. Nun diese weitere Hiobsbotschaft!

Harveys Krankheits-Akte:

Es ist bereits der zweite Krankenhausaufenthalt innerhalb von zwei Wochen. Ende Juni musste er ins Krankenhaus, weil er „dringend medizinische Hilfe" benötigte. Anschließend bestand bei ihm der Verdacht, er hätte sich mit dem Corona-Virus infiziert, was sich glücklicherweise schnell als negativ herausstellte.

Harvey ist autistisch, teilweise blind und leidet an dem Prader-Willi-Syndrom, also unter anderem an starkem Übergewicht, das durch eine Fehlfunktion des Zwischenhirns verursacht wird.

Im Video: Katie will ihren Sohn zum YoutTube-Star machen

Harvey soll seine „natürlichen Scherze“ zeigen
00:39 Min

Harvey soll seine „natürlichen Scherze“ zeigen