Katie Price schockt mit Aussage über ihren Sohn: „Ich hoffe, Harvey stirbt vor mir“

Eigentlich liebt Katie Price ihren Sohn Harvey über alles.
Eigentlich liebt Katie Price ihren Sohn Harvey über alles. © Instagram: katieprice

Harvey Price musste vor kurzem in Krankenhaus

„Ich hoffe, Harvey stirbt vor mir“, sagt Skandalnudel Katie Price (42) jetzt gegenüber der britischen „Sun“. Wie kann eine Mutter sowas nur sagen? Gerade jetzt! Vor kurzem musste ihr Sohn Harvey (18) ins Krankenhaus, weil er „dringend medizinische Hilfe“ brauchte.

Harvey hat „ein hohes Risiko für einen Herzinfarkt“

Katie Price ist weltweit für ihre turbulenten Beziehungen bekannt. Seit mehr als 20 Jahren lebt sie ihre Liebesleben vor allem öffentlich. Allerdings gibt es da auch Harvey, für den sie alles tut. Harvey ist autistisch, teilweise blind und leidet an dem Prader-Willi-Syndrom, also unter anderem an starkem Übergewicht, das durch eine Fehlfunktion des Zwischenhirns verursacht wird.

„Als Harvey ins Krankenhaus ging, befürchtete ich das Schlimmste“, erklärt Katie der „Sun“. Er klagte über Schmerzen in der Brust und Atemnot. Wegen der Krankheit wiegt Harvey inzwischen mehr als 170 Kilo. „Die Ärzte haben mir gesagt, dass er ein hohes Risiko für einen Herzinfarkt hat.“ Sie hat Angst um ihren Sohn und sagt deshalb ganz offen: „Ich hoffe, Harvey stirbt vor mir, weil er ohne mich nicht zurechtkommt.“ Trotzdem versucht sie sein Leben so normal wie möglich zu gestalten und lässt ihn bei YouTube sogar „seine natürlich Witze“ machen, wie wir im Video zeigen. 

Harvey soll seine „natürlichen Scherze“ zeigen
00:39 Min

Harvey soll seine „natürlichen Scherze“ zeigen

Katie Price hat Angst um das Leben von Harvey

„Ich glaube nicht, dass er älter als 50 Jahre wird, wenn wir sein Gewicht und die Atmung nicht unter Kontrolle bekommen.“ Sie will, dass er vor ihr geht. Die 42-Jährige weiß, dass Harvey nicht verstehen würde, wenn Mama plötzlich weg wäre: „Er wäre so gebrochen und würde nicht verstehen, wohin ich gegangen bin.“ Harte Worte, die Katie nur ausspricht, weil sie das beste für ihren Sohn will.