Katherine Heigl: DAS ist der Grund für ihren „Grey’s Anatomy“-Ausstieg

Schauspielerin Katherine Heigl
Katherine Heigel verrät die Gründe für ihr Serien-Aus bei "Grey's Anatomy" © Getty Images, Jason Merritt

Katherine Heigl: Nach vier Jahren war Schluss bei "Grey's Anatomy"

Als Assistenzärztin Dr. Isobel „Izzie" Stevens wurde Schauspielerin Katherine Heigl (42) erstmals einem großen TV-Publikum bekannt. Vier Jahre und sechst Staffeln lang war sie Teil des Casts der Erfolgsserie „Grey’s Anatomy“ – dann kam das Serien-Aus (15 Staffeln von „Grey’s Anatomy sind auf TVNOW verfügbar). Nun verrät Katherine Heigl die Gründe, die sie zu dem damals umstrittenen Ausstieg bewogen.

Das waren die Gründe für den Serien-Ausstieg

Sechs Staffeln lang spielte sich Schauspielerin Katherine Heigl als junge Assistenzärztin „Izzie“ Stevens neben Co-Stars wie Patrick Dempsey (55) und Ellen Pompeo (51) in die Herzen der „Grey’s Anatomy“-Fans. Sie war so erfolgreich in ihrer Rolle, dass sie als einzige Nebendarstellerin der Serie 2007 einen Emmy gewann. Dann war plötzlich Schluss. Katherine Heigl stieg aus der Serie aus – eine Entscheidung, für die sie damals viel Kritik einstecken musste. Im Buch „Wie man Leben rettet: Die Inside-Story von ‘Grey’s Anatomy’“ der Autorin Lynette Rice, das am 21. September erscheinen soll, legt die Schauspielerin nun dar, weswegen sie die Serie verlassen hat.

Verschiedene Faktoren spielten nach eigenen Angaben bei ihrer Entscheidung eine Rolle. Als sie zum Beispiel erfuhr, dass der Sender plante, die Gehälter ihrer Schauspiel-Kollegen Ellen Pompeo, Patrick Dempsey, Sandra Oh und Isaiah Washington zu erhöhen, erklärte sie öffentlich, dass sie ihren Vertrag nicht neu verhandeln würde. Das brachte ihr den Ruf ein, schwierig und eigensinnig zu sein. Sie selbst sagt heute, sie habe damals beschlossen, dass es sich für sie nicht lohne, sich bevormunden und herumschubsen zu lassen.

Auch der Emmy-Gewinn im Jahr 2007 hatte für Katherine Heigl unangenehme Folgen: Im darauffolgenden Jahr hatte sie ihren Namen aus der Emmy-Kandidatur zurückgezogen, weil sie fand, in der vergangenen Staffel habe es für sie zu wenig gutes Material gegeben, um eine Emmy-Nominierung zu rechtfertigen. Das wurde als persönlicher Angriff auf die Serienschöpferin Shonda Rhimes ausgelegt. Zwar steht sie mit vielen Jahren Abstand immer noch zu ihrer Entscheidung, sagt aber heute selbst, sie habe die Serien-Autoren damals öffentlich „überfallen“, das sei nicht nett gewesen. Besser wäre es gewesen, ihre Kritikpunkte an ihrer Rolle mit den Autoren selbst zu besprechen.

Der wahre Grund: Mutterschaft

GREY'S ANATOMY [US 2005 - ]  [L-R] Kate Walsh as Addison Shepherd, Isaiah Washington as Preston Burke, Justin Chambers as Alex Karev, Patrick Dempsey as Derek Shepherd, Sandra Oh as Cristina Yang, Katherine Heigl as Isobel 'Izzie' Stevens, T.R. Knigh
Der Cast von "Grey's Anatomy" © picture-alliance / Mary Evans Pi

Aber der eigentliche Grund für ihr Ausscheiden aus der Serie war nach eigener Aussage, dass sie zum ersten Mal Mutter wurde. 2009 hatte sie mit ihrem Mann Josh Kelly (41) ihre erste Tochter Naleigh (heute 12) adoptiert. Das sei für sie ein echter „Wendepunkt“ gewesen, sagt Katherine Heigl heute. Die Mutterschaft habe ihren Wunsch, Vollzeit zu arbeiten, völlig verändert. Gemeinsam mit Serienmacherin Shonda Rhimes habe sie damals nach einer Lösung gesucht, aber keinen Kompromiss finden können, der sowohl ihren Wünschen als auch den Bedürfnissen der Seriencrew gerecht wurde. So war der Ausstieg für sie die einzige logische Konsequenz.