Katharine McPhee: Sie hatte Angst vor einem Rückfall!

Katharine McPhee: Sie hatte Angst vor einem Rückfall!
Katharine McPhee © BANG Showbiz

Katharine McPhee befürchtete einen "Rückfall" mit ihrer Essstörung während der Schwangerschaft.

Die ‘Scorpion’-Darstellerin, die vor kurzem mit ihrem Ehemann David Foster einen Jungen auf die Welt brachte, kämpfte früher mit einer Essstörung.

Nun sprach sie darüber, dass sie Angst hatte, wieder einen Rückfall zu erleiden. "Ich habe mich in den letzten vier oder fünf Jahren wirklich stabil in meinem Leben gefühlt und mein Gewicht war irgendwie konstanter. Aber das Gefühl, dass es einen Rückfall geben könnte, nachdem ich schwanger wurde, war wirklich schockierend und beunruhigend für mich. Denn plötzlich war ich so besessen vom Essen, angefangen mit diesem ersten Trimester. Ich hatte so ein verzerrtes Bild von meinem Aussehen. Und nun schaue ich zurück und denke: 'Oh mein Gott, warum war ich so hart zu mir?' ... Ich bin nicht völlig rückfällig geworden. Es war definitiv das Gefühl, dass ich zu viel gegessen habe. Und dann hatte ich dieses vollgestopfte Gefühl, wo ich nicht atmen konnte", so McPhee.

Die 36-jährige Sängerin und Schauspielerin hat es jedoch geschafft, ihre negativen Gefühle zu "überstehen". Im ‘Dr. Berlin's Informed Pregnancy’-Podcast sagt sie über ihre Erfahrungen und ihren Kampf: "Ich habe es überstanden und ich bin wirklich dankbar, dass ich am Ende davon bin, dass ich mich so gut fühle und dass ich in den Spiegel schaue und denke: 'Ja, meine Beine, Oberschenkel, Arme sind ein bisschen dicker, aber das ist okay für mich.'"

BANG Showbiz