Karl Lagerfelds Katze Choupette trauert um ihren Besitzer

Choupette trauert um ihren Besitzer
Choupette © BANG Showbiz

Trauer-Post auf Choupettes Instagram-Account

Das ikonische Haustier und Erbin des Designers hat dem Kreativchef von Chanel ihren Tribut gezollt, nachdem dieser am Dienstag (19. Februar) im Alter von 85 Jahren in Paris verstorben ist. In einem herzzerreißenden Beitrag auf Instagram pocht die Birma-Katze darauf, dass sie gerade ihr Bestes tut, um mit "ihrem einstigen kalten, nun aber einfach nur gebrochenen Herzen" umzugehen.

Ein Post auf dem offiziellen Account von Choupette Lagerfeld zeigt die weiße Vierbeinerin hinter einem schwarzen Trauerschleier, darunter steht: "Danke an alle, die ihre Anteilnahme bekundet haben. Mit einem ehemals kalten, aber nun gebrochenen Herzen, trauere ich nun. Ich bete, dass eure liebenswürdigen Worte und guten Wünsche mir helfen werden, meine beste Pfote vorwärts in die Zukunft zu strecken, ohne meinen Daddy @KarlLagerfeld, als meine eigene Frau."

Die als Guimauve Du Blues Daphnée geborene Katze war die treueste und wichtigste Begleiterin des Luxus-Modeschöpfers und soll Berichten zufolge sogar sein gesamtes Vermögen von 175 Millionen Euro erben. Laut der französischen Zeitung 'Le Figaro' ist es nach deutschem Gesetz legitim, ein Haustier als Erbe einzusetzen, solange dieses von einem Verband oder einer Stiftung dazu nominiert wurde.

Die siebenjährige flauschige Weggefährtin wurde der Mitbewohner der deutschen Modeikone, nachdem das Model Baptiste Giabiconi ihn 2011 bat, auf sie aufzupassen, weil er verreisen musste. Das führte zu der untrennbaren Verbindung und einem permanenten Freund für den Modezaren.

BANG Showbiz