Karl Lagerfeld (†85): Um seine Liebe Jacques de Bascher trauerte er sein Leben lang

Das war Karl Lagerfelds große Liebe
00:46 Min Das war Karl Lagerfelds große Liebe

Karl Lagerfeld: Sein geheimes Liebesleben

Am Dienstag (19. Februar) starb Modezar Karl Lagerfeld im Alter von 85 Jahren. Obwohl der Chanel-Designer zeitlebens im Zentrum der Aufmerksamkeit stand, war sein Privatleben ein Mysterium. Was viele nicht wissen: Es hat eine große Liebe in seinem Leben gegeben, um die Karl bis zum Schluss getrauert hat. 

"Ich will nicht mit ihnen schlafen, weil Sex nicht von Dauer ist"

Um sein Liebesleben machte Karl Lagerfeld immer ein großes Geheimnis. Dabei soll der Designer 18 Jahre lang mit dem Franzosen Jacques de Bascher liiert gewesen sein. Die beiden hatten sich in den 1970er Jahren im Pariser Nachtleben kennengelernt. Bis zu Jacques' Aids-Tod im Jahre 1989 blieben die Männer unzertrennlich. "Er war ein Dandy aus der besseren französischen Gesellschaft", heißt es in der Dokumentation "Deutschland, deine Künstler" im "Bayrischen Rundfunk". 

Dass es sich mit Jaques um eine große Liebe handelte, erklärte Karl einmal so: "Ja, aber nicht, wie Sie das meinen, sonst wäre ich ja nicht mehr da, denn er ist ja an Aids gestorben. Das war mehr wie Vater und Sohn, denn er war ja sehr viel jünger als ich. Das war ja das Eigentümliche an der Geschichte." Körperlichkeiten mit Menschen, die er liebte, vermied der Modezar. "Ich will nicht mit ihnen schlafen, weil Sex nicht von Dauer ist, aber Zuneigung kann von Dauer sein", sagte Karl 2010 zu "Vice".

Den Tod seines langjährigen Gefährten hat Karl offenbar nie verwunden. Er veränderte sich äußerlich stark und nahm extrem zu. Erst Anfang der 2000er speckte er mit eisener Selbstdisziplin 42 Kilogramm ab. An einem neuen Lebenspartner soll der Designer aber bis zu seinem eigenen Tod am 19. Februar 2019 kein Interesse mehr gehabt haben. Zuletzt war seine weiße Birma-Katze Choupette seine treueste Begleiterin.