Karel Gott verlor bei einem Unfall seine Nase

Schlagernacht auf Schalke am 09.07.2010 in Gelsenkirchen Karel Gott
Karel Gott hat Angst um seinen Riecher © imago images / Revierfoto, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Karel Gott schnitt sich bei einem Unfall die Nase ab.

Der 79-Jährige hat im Laufe seiner Karriere bereits einiges erlebt. Gerade in den letzten Jahren sorgte sein Gesundheitszustand immer wieder für Schlagzeilen. Jetzt machte er ein neues besorgniserregendes Geständnis.

Schlimmer Unfall

Anlässlich seines 80. Geburtstages erscheint das Buch "Unser Karel". Darin offenbarte sein langjähriger Manager nun, dass der Schlagerstar in der Vergangenheit sogar einen Autounfall trotz schwerer Verletzungen überstanden hatte. Bei dem Unglück prallte der "Biene Maja"-Interpret mit seinem Jeep gegen einen Baum, flog durch die Windschutzscheibe, landete auf dem Dach und schnitt sich die Nase ab. Obwohl er sofort ins Krankenhaus gebracht wurde, musste er damit rechnen, dass seine Karriere für immer vorbei sein könnte.

Ständige Angst vor Verlust der Nase

Ein plastischer Chirurg richtete das entstellte Gesicht der deutschen Musikgröße. Karel Gott hatte an diesem Tag großes Glück. Denn: "Der Arzt sagte mir, wenn ich nur wenig später gekommen wäre, hätte er meine Nase nicht mehr retten können", gab Karel Gott Jahre später zu. Doch seither lebt er mit der ständigen Angst, das Implantat würde abfallen. Deshalb berührt er auch heute noch während seiner Auftritte immer wieder seine Nase. Für viele sieht es so aus, als würde sie ihn jucken, doch eigentlich will er nur sicher gehen, ob alles noch am rechten Platzt sitzt.

BANG Showbiz