Kanye West hat sich umbenannt: Jetzt heißt er nur noch "Ye"

Hat sich einen neuen Namen zugelegt: Kanye West
Kanye West hat sich einen neuen Namen zugelegt © imago/MediaPunch, John Palmer, imago stock&people

Prince als Vorbild?

In Sachen Exzentrik, die man bei Kanye West (41) ab und an tatsächlich für Größenwahn halten könnte, macht ihm keiner so schnell etwas vor. Nun scheint er sich an einem anderen großen Exzentriker und Provokateur des Musikgeschäfts zu orientieren: an dem im April 2016 verstorbenen Prince. Denn Kanye West hat sich nun umbenannt.

Der früher als Kanye West bekannte Künstler

Auf Twitter, wo er auch seinen Profilnamen entsprechend abänderte, schrieb West: "Ich bin Ye". Zudem erklärte er, dass er "The being formally known as Kanye West" sei, also "Das formell als Kanye West bekannte Wesen". 

Damit spielt Ye, der Ehemann von Kim Kardashian (37), höchstwahrscheinlich auf Prince an. Dieser hatte für mehrere Jahre seinen Künstlernamen abgelegt und wurde damals nur "The Artist Formerly Known As Prince" ("Der früher als Prince bekannte Künstler") genannt.

spot on news