Kaley Cuoco, Jim Parsons & Co.: Was machen die „Big Bang Theory“-Stars heute?

Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Simon Helberg und Kunal Nayyar spielten viele Jahre in der Serie „The Big Bang Theory“ mit.
Jim Parsons, Johnny Galecki, Kaley Cuoco, Simon Helberg und Kunal Nayyar spielten viele Jahre in der Serie „The Big Bang Theory“ mit. © imago images/ZUMA Press, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

„The Big Bang Theory“ machte Nerds salonfähig

„Star Wars“, „Star Trek“ und jede Menge Teilchen und Moleküle: Dank der US-Sitcom „The Big Bang Theory“ fühlten wir uns doch alle wie kleine Physiker, oder? Nach insgesamt zwölf Staffeln war 2019 dann aber Schluss mit den beliebten Fernseh-Nerds. Aber wie ist es Sheldon, Penny und den anderen seitdem eigentlich ergangen? Wir haben da mal ein bisschen recherchiert.

Wer seinen inneren Nerd rauslassen möchte, sollte unbedingt mal auf TVNOW vorbeischauen: Dort gibt es die ersten 6 Staffeln von „The Big Bang Theory“ zum Streamen.

„Big Bang Theory“-Star Kunal Nayyar entdeckt seine kriminelle Ader

So haben wir Kunal Nayyar wirklich noch nie gesehen! Eigentlich kennen wir den 39-Jährigen als schüchternen Wissenschaftler Dr. Rajesh „Raj“ Koothrappali. Doch 2020 tauschte der „Big Bang Theory“-Star Pullunder und Seitenscheitel gegen lässige Klamotten und Vollbart. In der zweiten Staffel der Netflix-Serie „Criminal: Vereinigtes Königreich“ spielte er nämlich einen eiskalten und berechnenden Killer namens Sandeep Singh. Vorher war Kunal Nayyar neben Justin Timberlake (40) und Anna Kendrick (35) als Synchronsprecher für den Film „Trolls World Tour“ (2020) tätig. Außerdem war der Schauspieler unter anderem neben Uma Thurman (50) in der Thrillerserie „Suspicion“ auf Apple TV+ zu sehen. Einen Starttermin für die Serie gibt es allerdings noch nicht.

Kunal Nayyar als Raj (l.) in „The Big Bang Theory“ und in „Criminal: Vereinigtes Königreich“.
Kunal Nayyar als Raj (l.) in „The Big Bang Theory“ und in „Criminal: Vereinigtes Königreich“. © [M] imago images / Mary Evans / Colin Hutton/Netflix, SpotOn

Als Sheldon Cooper machte „Big Bang Theory“-Star Jim Parsons seine Freunde verrückt

Was wäre „The Big Bang Theory“ nur ohne ihn und seine schrulligen Eigenarten? Richtig – nur halb so lustig. Als Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper bildete Jim Parsons (47) den Mittelpunkt der Serie. Auch nach dem Ende der Kultserie blieb er seinem Alter Ego in gewisser Weise treu: In der Spin-off-Serie „Young Sheldon“ ist er seit 2017 als Erzählerstimme zu hören und fungiert als ausführender Produzent. Aber auch abseits seiner Paraderolle läuft’s richtig gut für den Schauspieler. So spielte er in der Netflix-Serie „Hollywood“ den exzentrischen Talentagenten Henry Willson. Außerdem ist er in dem Netflix-Film „The Boys in the Band“ zu sehen, der sich um eine Gruppe schwuler Freunde dreht. Dort hat der „Big Bang Theory“-Star neben Zachary Quinto (43) und Matt Bomer (42) eine der Hauptrollen übernommen.

Jim Parsons und Matt Bomer in dem Netflix-Streifen „The Boys in the Band“.
Jim Parsons und Matt Bomer in dem Netflix-Streifen „The Boys in the Band“. © AP, Scott Everett White

Johnny Galecki musste als Leonard Hofstadter einiges durchmachen

Als bester Freund und Mitbewohner von Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper hatte Leonard Hofstadter es wirklich nicht immer leicht. Für viele war Schauspieler Johnny Galecki (45), der den Physiker zwölf Staffeln lang verkörperte, jedoch schon vor „The Big Bang Theory“ ein bekanntes TV-Gesicht. Schließlich wurde er bereits durch die 90er-Kultserie „Roseanne“ berühmt und kehrte später in seiner Rolle als David Healy sogar in der „Roseanne“-Neuauflage sowie der Reboot-Serie „Die Conners“ zurück.

Am 04. Dezember 2019 wurde Johnny Galecki zum ersten Mal Vater. Von seiner Freundin Alaina Meyer (23) soll er sich allerdings getrennt haben.

Johnny Galecki und Alaina Meyer sollen sich getrennt haben.
Johnny Galecki und Alaina Meyer sollen sich getrennt haben. © imago images/UPI Photo, CHRISTINE CHEW, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Als Penny machte Kaley Cuoco die Nerds verrückt

Zwölf Jahre lang machte Kaley Cuoco als Penny die Männer in „The Big Bang Theory“ verrückt. Mit der Rolle, die ihr Leben „auf hundert verschiedene Arten verändert“ hat, gelang der Schauspielerin der große Durchbruch. Zuvor war Cuoco bereits in anderen Serien zu sehen, u.a. in „Meine wilden Töchter“ (2002 bis 2005) und als Billie Jenkins in der achten Staffel von „Charmed – Zauberhafte Hexen“ (alle Staffeln gibt es auf TVNOW auf Abruf).

Mittlerweile ist die 35-Jährige aber nicht mehr nur als Schauspielerin tätig, sondern hat zudem die Produktionsfirma „Yes, Norman Productions“ gegründet, die unter anderem die Animationsserie „Harley Quinn“ für HBO Max produziert. Dort leiht Kaley der Titelheldin auch ihre Stimme. Außerdem spielt der „Big Bang Theory“-Star in der Serie „The Flight Attendant“, die Ende November 2020 auf HBO Max uraufgeführt wurde, die Hauptrolle. Aber das ist noch nicht alles: In der Action-Komödie „The Man from Toronto“ spielt Kaley an der Seite von Kevin Hart (41). Der Film soll im Herbst 2021 ins Kino kommen.

Kaley Cuoco schafft die Koala-Challenge
00:56 Min

Kaley Cuoco schafft die Koala-Challenge

Simon Helberg war als Howard Wolowitz immer auf Frauenjagd

Als Howard Wolowitz konnte sich Simon Helberg (40) in „The Big Bang Theory“ den ein oder anderen sexistischen Kommentar oder holprigen Flirt nicht verkneifen. Seit dem Ende der Sitcom ist es jedoch recht ruhig um ihn geworden. In dem Musical-Drama „Annette“ wird der Ex-Nerd neben Adam Driver (37) und Marion Cotillard (45) zu sehen sein. Unter der Regie von Mayim Bialik (45), der Amy-Darstellerin aus „The Big Bang Theory“, wird Simon zudem in dem Comedy-Drama „As Sick As They Made Us“ mitspielen. Auch Dustin Hoffman (83), Candice Bergen (74) und Olivia Thirlby (34) gehören zum Cast. .

In „The Big Bang Theory“ war Simon Helberg zwölf Staffeln lang als Howard Wolowitz zu sehen.
In „The Big Bang Theory“ war Simon Helberg zwölf Staffeln lang als Howard Wolowitz zu sehen. © imago/ZUMA Press, Armando Gallo/Arga Images, imago stock&people