Justin Bieber: Wird 'R&Bieber' ein eingetragenes Markenzeichen?

Justin Bieber: Wird 'R&Bieber' ein eingetragenes Markenzeichen?
Justin Bieber macht jetzt R&B © WENN.com, WENN

Sänger Justin Bieber scheint es mit dem R&B ernst zu meinen und möchte sich die Rechte an der Bezeichnung 'R&Bieber' sichern.

Popstar Justin Bieber (25) hat in den vergangenen Monaten vor allem mit seinem Privatleben für Schlagzeilen gesorgt, scheint sich jetzt aber wieder auf seine Musikkarriere konzentrieren zu wollen. Erst vor Kurzem deutete er an, dass er sein erstes Album nach vier Jahren als Weihnachtsgeschenk für seine Fans veröffentlichen wolle. Das neue Werk soll allerdings ganz im Zeichen einer neuen musikalischen Richtung stehen, die der Sänger nun offensichtlich einschlagen möchte.

Vom Pop- zum R&B-Star

Ende Oktober hatte er mit einem vielsagenden Instagram-Post bereits angekündigt, dass er sich vom Pop-Genre verabschieden und stattdessen R&B machen will. "R&BIEBER" lautete der eindeutige Schriftzug, den er damals gepostet hatte. Jetzt wird vermutet, dass das auch der Name des neuen Albums sein könnte. 'TMZ' zufolge stellte Justins Vertreter einen Antrag, die Rechte an dem Ausdruck zu sichern, um diesen im Entertainment-Bereich, speziell für Live-Music-Performances und Tonträgerproduktionen sowie für Merchandise-Artikel und Videos, zu verwenden.

Justin Bieber hofft auf die Unterstützung der Fans

Ein Veröffentlichungsdatum für sein neuestes Werk und dem Nachfolger des Albums 'Purpose' aus dem Jahr 2015 hat Justin bisher noch nicht angekündigt. Aber vor Kurzem versuchte er das Interesse seiner Fans für neue Songs zu schüren, indem er ankündigte, dass er das neue Album noch vor den Feiertagen herausbringen würde, wenn sein Post zu dem Thema mehr als 20 Millionen Likes einfahren würde. "Ich muss wissen, wie hoch die Nachfrage ist", schrieb er in der Caption. "Ich finde es toll, wie begeistert ihr seid. Ich bin fast fertig, aber eure Unterstützung wird mich noch schneller arbeiten lassen."

Der Post bekam allerdings "nur" 11,8 Millionen Likes, darunter von Chance the Rapper und Sean Kingston. Ob sich die Fans von Justin Bieber nun doch noch etwas länger gedulden müssen?

© Cover Media