Justin Bieber: War doch alles nur ein Scherz!

Justin Bieber: War doch alles nur ein Scherz!
Hat Justin Bieber etwa Angst bekommen? © WENN.com, WENN

Die Welt hielt den Atem an, als Justin Bieber Tom Cruise zu einem Faustkampf herausforderte. Jetzt rudert der Sänger zurück.

Als am Sonntag die Nachricht viral ging, dass Justin Bieber (25) Tom Cruise (54) zu einem Kampf im Ultimate-Fighting-Stil herausgefordert hat, trauten viele ihren Augen nicht. Wollte der schmächtige Sänger wirklich den 'Mission; Impossible'-Star herausfordern, der dafür bekannt ist, stets ohne Stuntman zu arbeiten?

Dresche für Tom Cruise?

Es schien so. "Tom, wenn du nicht gegen mich kämpft, wird dir das auf alle Zeiten nachhängen", stichelte Justin Bieber auf Twitter. Als Organisator schlug er auch gleich Dana White (49) vor, den Boss der Mixed-Martial-Arts-Organisation Ultimate Fighting Championship (UFC). Weder Tom Cruise noch Dana White reagierten auf die Kampfansage, doch UFC-Star Conor McGregor (30) erklärte sich eilends bereit, im Notfall auszuhelfen.

Justin Bieber war langweilig

Würden wir also zu sehen bekommen, wie Tom Cruise Justin Bieber im Oktagon zu Brei verarbeitet? Nein, dieser Super-Kampf wird nicht stattfinden, was wohl auch niemanden weiter überrascht. Als der Sänger am Mittwoch 12. Juni von Reportern bedrängt wurde, gestand er, dass er lediglich gescherzt habe. "Ich habe nur rumgealbert", so Justin Bieber. Angeblich sei ihm langweilig gewesen und er könne auch nicht mehr nachvollziehen, warum er sich ausgerechnet Tom Cruise als 'Opfer' ausgesucht hatte. Hoffentlich steht der nicht irgendwann doch vor Justin Biebers Tür…

© Cover Media