Justin Bieber reagiert mit Liebe auf seine Hater

Justin Bieber reagiert mit Liebe auf seine Hater
Justin Bieber ist an Lyme-Borreliose erkrankt © WENN.com, WENN

Popstar Justin Bieber ignoriert die Hass-Nachrichten, die er im Anschluss an seine Enthüllung erhielt, dass er an Lyme-Borreliose erkrankt sei. Stattdessen reagiert er mit "Liebe".

Am Mittwoch (8. Januar) richtete sich Justin Bieber (25) an seine Fans mit einem sehr ehrlichen Post auf Instagram, indem er mitteilte, dass er an Lyme-Borreliose erkrankt sei. Damit bestätigte er die Gerüchte, die schon eine Weile kursierten, dass er an der durch Zecken übertragenen Krankheit leide.

Justin Bieber lassen die Hasskommentare kalt

Justins Nachricht war ebenfalls eine Reaktion auf die vielen negativen Gerüchte, die sich in den letzten Wochen und Monaten um den Star rankten: Zahlreiche Menschen warfen ihm vor, Drogen zu nehmen. Das sei auch der Grund für sein schlechtes Aussehen. Dies wollte der Sänger nun nicht länger auf sich sitzen lassen: Er klärte auf, dass er kein Drogenproblem habe, sondern sich mit Borreliose infiziert habe und deshalb so schlecht aussehe. Außerdem hatte er kürzlich noch das Pfeiffersche Drüsenfieber.

Während viele Fans geschockt waren und dem Sänger Mut zusprachen, gab es allerdings auch einige Hater, die Justin nur das Schlimmste wünschten. Doch der Musiker beschloss, seine Energie nicht auf Vergeltung zu verschwenden und stattdessen mit Liebe zu antworten. "Ich sehe hier viele Menschen, die Lügen kreieren und sagen, dass sie hoffen, dass ich in allem, was ich tue, verlieren werde", twitterte er. "Tja, ich hoffe, dass ihr alle gewinnt. Ich hoffe, dass alles, was ihr euch im Leben wünscht, in Erfüllung geht. Egal, was ihr von mir haltet, ich schicke euch Liebe zurück."

Hailey Bieber verteidigt ihren Ehemann

Während Justin sich darauf konzentrierte, seine Hater zu ignorieren, konnte seine Frau Hailey (23) nicht anders, als sich empört an die Kritiker zu wenden, die den Ernst des Zustandes ihres Mannes anzweifelten. "Für all diejenigen, die versuchen, die Ernsthaftigkeit der Lymekrankheit herunterzuspielen: Bitte recherchiert erst einmal und hört euch die Geschichten von Menschen an, die jahrelang darunter gelitten haben. Sich über eine Krankheit, die man nicht versteht, lustig zu machen und sie klein zu reden, ist niemals der richtige Weg", twitterte sie wütend.

Justin Bieber hat bisher nicht verraten, wie es zur Erkrankung kam, aber in seiner neuen Doku-Serie 'Seasons', die am 27. Januar auf YouTube erscheint, wird er weitere Details preisgeben.

© Cover Media