Justin Bieber macht auf empört im „Carpool Karaoke“-Skandal um James Cordon

Justin Bieber: Zutiefst schockiert über 'Carpool Karaoke'-Skandal
Justin Bieber ist zutiefst schockiert © Faye's Vision/Cover Images, WENN

Sänger Justin Bieber konnte sich nach den Anschuldigungen gegenüber James Corden, dieser würde das 'Carpool Karaoke'-Auto nicht selbst fahren, einen kleinen Scherz nicht verkneifen.

Justin Bieber: "James, wie konntest du nur?"

Tatsächlich fährt der Talkshowhost ('The Late Night Show With James Corden') den SUV nämlich gar nicht immer selbst. Vergangenen Freitag (24. Januar) wurde ein Video im Netz gepostet, auf dem zu sehen ist, wie das Auto von einem Produktions-Truck mit Kameras gezogen wurde. Nachdem Corden zugab, dass das tatsächlich so passierte, scherzte Justin (25) und spielte entsetzte Empörung vor. Auf James' Erklärung schrieb er bei Twitter zurück: "Warte, du bist das Auto gar nicht selbst gefahren? James, wie konntest du nur? Ich bin schockiert!"

Schlepp-Truck aus Sicherheitsgründen

Ein Fan hatte den Clip bei Twitter veröffentlicht und dazu geschrieben: "Habe James Corden und Justin Bieber beim Filmen von 'Carpool Karaoke' gesehen und das ist der Grund, warum ich jetzt Vertrauensprobleme habe – er fährt nicht mal selbst!" Der Moderator antwortete daraufhin in seiner Show: "95% der Zeit bringe ich tatsächlich das Leben der größten Stars der Welt in Gefahr. Es ist Fernsehen und manchmal machen wir Dinge einfach nur zur Unterhaltung." In gewissen Situationen lasse er das Auto aus Sicherheitsgründen allerdings wirklich ziehen, zum Beispiel wenn die Insassen verrückte Tanznummern auf den Sitzen ausführen oder Kostümwechsel im Auto anstehen. So auch bei Justin, was auch noch einen anderen Grund gehabt haben soll. James scherzt: "Wir mussten den Schlepp-Truck nutzen, weil ich mich einfach zu oft in Justins Augen verloren habe."

© Cover Media