Jussie Smollett: Erneute Anklage wegen vorgetäuschtem Überfall

Jussie Smollett: Erneute Anklage wegen vorgetäuschtem Überfall
Kein Ende ist in Sicht im Fall Jussie Smollett © Joseph Marzullo/WENN.com, WENN

Eigentlich war Jussie Smollett in allen Punkten freigesprochen worden, doch der angeblich inszenierte Überfall auf den Schauspieler macht erneut Schlagzeilen.

Da hatte sich Jussie Smollett (37) wohl zu früh gefreut. Nachdem der Schauspieler ('Empire') beschuldigt worden war, einen rassistisch-homophoben Überfall auf ihn vor einem Jahr inszeniert und die Täter selbst engagiert zu haben, wurde er schließlich freigesprochen. Die Polizei von Chicago wollte den Fall allerdings nicht zu den Akten legen.

"Ausreichend Grund zur Anklage"

Schon damals machten die Gesetzeshüter klar, dass sie von der Verwicklung des Stars in die Tat überzeugt seien und dass die Sache für sie nicht erledigt sei. Jetzt ist klar: Auch Jussie Smollett wird sich noch einige Zeit mit dem Zwischenfall beschäftigen müssen, denn jetzt ist er erneut angeklagt worden. Der Vorwurf: Der Schauspieler habe eine Reihe unwahrer Aussagen gegenüber dem Chicago Police Department gemacht. Zu verdanken hat er dies dem Staatsanwalt Dan Webb, der sich bereits seit geraumer Zeit mit Jussies Fall beschäftigt. "Mr. Webb hat entschieden, dass es ausreichend Grund gibt, Mr. Smollett erneut anzuklagen", heißt es in einem Statement.

Wollte Jussie Smollett eine höhere Gage erschwindeln?

Die ursprüngliche Anklage hatte trotz Freispruch bereits weitreichende Folgen für Jussie Smollett — so verlor der Schauspieler seinen Job in der Serie 'Empire'. Viele hatten vermutet, dass der Star den Überfall inszeniert hatte, um Mitleid in der Öffentlichkeit zu erregen und sein eigenes Profil zu stärken. Damit habe er sich bessere Chancen auf eine höhere Gage bei den anstehenden Gehaltsverhandlungen ausgerechnet. Damit, ob das wirklich der Fall ist, werden sich jetzt erneut die Justizbehörden beschäftigen müssen: Am 24. Februar soll Jussie Smollett wieder vor Gericht erscheinen.

© Cover Media