Jussie Smollet: Zukunft bei 'Empire' unsicher

Jussie Smollet: Zukunft bei 'Empire' unsicher
Jussie Smollet © BANG Showbiz

Die Bosse der Fernsehserie 'Empire' halten es für "zu früh", um zu entscheiden, ob Jussie Smollett noch eine Zukunft in der Show hat.

Der 36-jährige Schauspieler wurde aus den letzten beiden Episoden der laufenden fünften Staffel des musikalischen Familiendramas herausgeschnitten, nachdem er einen angeblich rassistischen und homophoben Angriff auf sich selbst inszenierte und daraufhin angeklagt wurde. Showrunner Brett Mahoney erklärte nun, sich mit der endgültigen Entscheidung, ob Smollett wieder in der Show auftreten wird oder nicht, noch Zeit lassen zu wollen, da es schlicht zu früh für eine Entscheidung sei.

Laut Mahoney habe die Show "ein so starkes Ensemble" und "für all diese faszinierenden Charaktere so viele Geschichten zu erzählen", dass es einfach "zu früh" sei, "über die Show ohne ihn nachzudenken". Der Produzent sei jedoch der Meinung, dass die schwierige Entscheidung, Jussie von den letzten Drehwochen auszuschließen, das Beste war, was er tun konnte. So könne sich Jussie auf seinen Rechtsstreit konzentrieren und seine Co-Stars auf die Show. Er erklärte gegenüber 'Entertainment Weekly': "Es war eine sehr schwierige Entscheidung, aber ich denke, dass die Besetzung und die Crew die Arbeit wirklich erledigen können, ohne dass der Alltag zu stark beeinträchtigt wird und außerdem, um Jussie die Zeit zu geben, sich wirklich mit dem zu beschäftigen, womit er konfrontiert wird und ihm Zeit zu geben, sich auf seinen Fall zu konzentrieren und ihn vorzubereiten. Dies scheint die logische Entscheidung zu sein."

Gerüchten zufolge soll die Serie eingestellt werden, sollte der Schauspieler für schuldig befunden werden. Mahoney hat den Fans jedoch versichert, dass er zuversichtlich sei, dass die Serie eine weitere Staffel bekommt.

BANG Showbiz