'Jurassic World 2': Riesenerfolg an den Kinokassen

'Jurassic World 2': Riesenerfolg an den Kinokassen
Chris Pratt bei 'Jurassic World 2'-Premiere Madrid © BANG Showbiz

'Jurassic World: Das gefallene Königreich' hat bereits rund 611 Millionen Euro eingespielt.

Der Dino-Blockbuster, bei dem es sich um eine Fortsetzung von 'Jurassic World' aus dem Jahr 2015 handelt, wurde am vergangenen Wochenende in 17 weiteren Territorien der Welt veröffentlicht, inklusive Nordamerika. Dort nahmen die Kinos bereits umgerechnet rund 129 Millionen Euro ein, weltweit beläuft sich die bisherige Bilanz auf knapp 481 Millionen Euro. Der Vorgänger des Films war ebenfalls ein weltweiter Erfolg und spülte vor drei Jahren international insgesamt knapp 859 Millionen Euro in die Kassen, allein 560 Millionen davon in Nordamerika.

"Jack besuchte mich am Set"

In dem neuesten Film der beliebten Dinosaurier-Reihe, die mit der ursprünglichen 'Jurassic Park'-Trilogie von Regielegende Steven Spielberg in den 90er Jahren begann, kehrt Chris Pratt als Owen Grady zurück auf die Leinwand. Neben ihm spielt Bryce Dallas Howard wie bereits vor drei Jahren die Aktivistin Claire Dearing.

Pratt, der mit seiner Noch-Ehefrau Anna Faris den fünfjährigen Sohn Jack hat, verriet kürzlich, dass er und sein Sohn sich über ihre gemeinsame Liebe zu Dinosauriern näherkamen. Dem Magazin 'Closer' erzählte er: "Jack besuchte mich am Set. Er ist jetzt fünfeinhalb und am Set zu sein, ist für ihn schon ein alter Hut. Für ihn ist es wie bei jedem anderen, der mit seiner Mama und seinem Papa in die Arbeit geht. [...] Also musst du versuchen, deine Kinder an einem Tag ans Set zu bringen, an dem ein großer Stunt oder eine große Actionszene stattfindet. Sonst ist es wie Farbe beim Trocknen zuzuschauen."

BANG Showbiz