Julia Roberts trennt die Filmwelt von ihrem Privatleben

Julia Roberts: Strikte Trennung von Arbeit und Familie
Julia Roberts © BANG Showbiz

Julia Roberts findet es wichtig, eine klare Grenze zwischen Beruf und Privatleben zu ziehen.

Die Hollywood-Darstellerin hält es für besser, Arbeit und Familie voneinander zu trennen. Deshalb wohnt sie während Dreharbeiten auch nicht zuhause bei ihrem Ehemann Daniel Moder und ihren drei Kindern Hazel (14), Phinnaeus (14) und Henry (11). "Ich halte es für keine gute Idee, Filmrollen zu einer persönlichen Angelegenheit zu machen. Die beiden Welten müssen klar getrennt werden", erklärt sie im Interview mit dem 'Madame'-Magazin. Für die Schauspielerin ist ganz klar: Ihre Familie steht an erster Stelle. "Mein Familienleben füllt mich aus. Wenn ich nicht das große Bedürfnis hätte, meinen Job auszuüben, weil ich ihn so liebe, würde ich es nicht machen. Aber Geschichten zu erzählen ist nun mal meine große Leidenschaft", verrät sie.

In ihrem neuen Film 'Ben is back', der am Donnerstag (10. Januar) in die deutschen Kinos kommt, spielt die brünette Schönheit die Mutter eines Drogensüchtigen. "Ich glaube, dass jeder, der in meinem Alter ist, mindestens eine Person kennt, die darunter litt, ein Familienmitglied, einen Nachbarn oder einen Schulkameraden. Das Problem ist in unserer Gesellschaft leider allgegenwärtig", berichtet sie. Trotzdem versucht die Oscarpreisträgerin, positiv zu denken: "Ich kann mein Leben nicht damit zubringen, mir konstant Sorgen zu machen, welche tragischen Schicksalsschläge meiner Familie widerfahren könnten."

BANG Showbiz