VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Jürgen Milski: "Es ist ein Wunder, dass ich noch lebe"

Jürgen Milski stürzt bei Malle-Auftritt
00:37 Min Jürgen Milski stürzt bei Malle-Auftritt

Er ist Ballermann-Barde, hatte aber schon so viele Unfälle wie ein Crashtest-Dummy

Vor wenigen Tagen stürzte Mallorca-Sänger Jürgen Milski (55) bei einem Auftritt im "Oberbayern" rückwärts über eine Barriere und verletzte sich dabei mehrfach. "Ich hatte starke Einblutungen im Rücken und habe mir die Hand verstaucht", erzählt Milski, der einen Tag später schon wieder mit Schmerzmitteln auf der Bühne stand. "Ich bin hart im Nehmen und kenne mich mit Schmerzen aus", sagt er. Der Grund: Milski hatte in seinem Leben schon über 20 Verletzungen - teilweise sehr schwere. "Es ist eigentlich ein Wunder, dass ich noch lebe", findet er. Für RTL.de öffnet er seine Kranken-Akte.

Viele Verletzungen verdankt er auch seiner TV-Karriere

Seine erste Operation hatte Milski bereits mit drei Jahren: "Da hatte ich einen Nabelbruch", erzählt er. Als Siebenjähriger stürzte er dann mit dem Rad, landete mit dem Ellbogen in einer Glasscherbe: "Das wurde mit sechs Stichen genäht." Milski weiter: "Es folgten ein schwerer Autounfall mit Platzwunde am Kopf, zwei Schienbeinbrüche beim Fußball, ein Mofa-Unfall mit Bänderriss in der Schulter, ein Daumenbruch bei einer Rauferei, ein Mittelfuß- und Nasenbeinbruch beim Fußball, ein Bänderriss und ein Knorpelschaden im Sprunggelenk und zwei Leistenbrüche." 

Einige Verletzungen verdankt er auch seiner TV-Karriere: "Beim Stockcar-Rennen von Pro Sieben habe ich mir schon den Daumen verstaucht, Prellungen am ganzen Körper zugezogen und hatte zweimal ein Schleudertrauma. Beim Training für das 'TV total Turmspringen' habe ich mir einen Bänderriss in der rechten Schulter zugezogen. Und bei den 'Pro Sieben Wintergames' bin ich mit einem E-Roller gestürzt und hatte danach einen Bänderriss und schwere Einblutungen in der linken Schulter." 


"Fühle mich trotzdem fit"

Fühlt sich der Ballermann-Barde nicht wie ein wandelndes Wrack? "Nach so vielen Verletzungen könnte man das meinen", lacht er. "Aber ich mache neben meinen Auftritten auch viel Sport und fühle mich deswegen immer noch fit wie ein Turnschuh. Trotz aller Verletzungen komme ich am Ende immer wieder auf die Beine."