Jürgen Klopp: Trotz Haartransplantation sind wieder lichte Stellen am Hinterkopf

Jürgen Klopp bekommt lichtes Haar
00:23 Min

Jürgen Klopp bekommt lichtes Haar

Zum Haare raufen!

Knapp zehn Jahre ist es her, dass sich Jürgen Klopp einer Haartransplantation unterzogen hat. Seitdem glänzt der Fußball-Trainer mit einer außergewöhnlich schönen Haarpracht. Doch auf neuesten Bildern ist plötzlich zu erkennen, dass der 53-Jährige am Hinterkopf wieder lichte Stellen kriegt, wie unser Video zeigt.

Haartransplantation war 2013

Ein Leben als Fußball-Trainer ist nicht leicht – da können einem schonmal die Haare ausfallen. So scheinbar aktuell auch wieder bei Kloppo. Dabei hat er sich seine Mähne erst 2013 grunderneuern lassen. So ganz freiwillig lief das damals allerdings nicht ab! „Wir haben mit unseren Söhnen und einem Freund, der Arzt ist, zusammengesessen und darüber gesprochen, was man an sich ändern würde, wenn man könnte. Als ich dran war, fiel mir überhaupt nichts ein. […] Kurz zuvor war mir auf einem Foto aufgefallen, dass an meinem Hinterkopf die Haare dünner werden - also sagte ich das“, erzählte er in einem Gespräch mit dem Magazin „Grazia“.

„Was machst du da, mir geht's um die Haare hinten?!“

Schwups, drei Tage später saß Jürgen Klopp auf dem Arztstuhl! „Eigentlich wegen des Hinterkopfes. Über die Geheimratsecken hatte ich nie nachgedacht. Aber plötzlich malte er mir auf der Stirn Linien - und ich sagte: Was machst du da, mir geht's um die Haare hinten?! Er meinte, dass ich hinten genug hätte, aber vorne könnte man was machen.“ Tja, hätte der Chirurg damals doch auf Kloppo gehört…