Die Pandemie macht auch vor ihr nicht halt

Judith Williams verzweifelt an Corona-Pfunden: 'So dicke Arme wie noch nie'

Judith Williams geschockt
Bei Judith Williams sitzen die Kleider offenbar nicht mehr ganz so locker © TVNOW / Bernd-Michael Maurer, ooshi, TVNOW / Bernd-Michael Maur

Corona-Pfunde bei Judith Williams

Wer kennt ihn nicht, den Pandemie-Speck! Fitnessstudios hatten im Lockdown geschlossen und man hat es sich stattdessen eben einfach kulinarisch gut gehen lassen – Urlaub war sowieso nicht drin, wer brauchte da schon die perfekte Bikinifigur? Das dachte sich wohl auch Judith Williams (49). Die „Höhle der Löwen“-Investorin kommt dank der Corona-Pfunde jetzt bei einer Anprobe mächtig an ihre Grenzen…

Judith verzweifelt: „Erstickungsgefahr… steht da irgendwo ein Schild?“

Judith Williams kommt bei der Kleidersuche ganz schön ins Schwitzen.
Judith Williams kommt bei der Kleidersuche ganz schön ins Schwitzen. © Instagram / judithwilliams_official

Die roten Teppiche gehen wieder los und das bedeutet für die prominenten Damen: Auf geht´s zum Shoppen! Nach dem Lockdown und den Jogginghosen muss es doch eigentlich eine Wohltat sein, wieder in elegante Roben zu schlüpfen – nö, Fehlanzeige, zumindest nicht bei Judith. „Erstickungsgefahr… steht da irgendwo ein Schild?“, fragt sie ihre Stylistin nach Luft schnappend, während sie in einem hautengen Kleid posiert. Zumindest passt sie in dieses noch rein…

Beim nächsten Kleid hat die 49-Jährige nämlich Schwierigkeiten, den Stoff überhaupt über ihre Arme zu bekommen. „Christina, was ist das für eine Größe? Minus 32? Kindergröße? Ich bin keine zwölf mehr. Meine Arme sind dick! Ich hatte noch nie so dicke Arme“, muss Judith feststellen und vergleicht sich mit einer „mit Pail­let­ten gefüllten Weißwurst“.

Judith nimmt's mit einer ordentlichen Portion Humor

„Ich sag ab“, lautet Judiths Fazit, als sie beim dritten Outfit nicht einmal mit ihrer Hand durch den Ärmel kommt – dazu muss man aber sagen, dass es theoretisch einen Reißverschluss gibt, der ihr die Mühe erspart hätte. Ob die Unternehmerin am Ende fündig geworden ist, bleibt übrigens offen. Aber natürlich nimmt sie die Situation die ganze Zeit mit einer ordentlich Portion Humor – denn am Ende sind es nur knapp drei Kilo, die Judith zugenommen hat.

Lese-Tipp für Judith und all die Frauen, die sich etwas Gutes tun wollen: Bikini-Figur auf die Schnelle: Was für den Sommerurlaub noch möglich ist. (dga)

weitere Stories laden