Jonas Blue: Kein Einsiedler-Leben mehr

Jonas Blue: Kein Einsiedler-Leben mehr
Jonas Blue © BANG Showbiz

Jonas Blue schaut sich auf seiner Tour die verschiedenen Länder an.

Sich nach einem anstrengenden Probentag und einem auslaugenden Konzert ins Hotelzimmer zurückzuziehen, war bisher immer der Tagesablauf des Musikers, wenn er auf Tour in anderen Ländern war. Das allerdings will er nun ändern und sein abgeschiedenes Leben an den Nagel hängen. Zumindest die Länder, in denen er Konzerte gibt, möchte er sich von nun an ein wenig genauer ansehen.

"Ich war immer so ein Einsiedler und blieb in meinem Hotelzimmer und arbeitete, aber jetzt versuche ich auch, raus zu gehen und Dinge zu erleben, ob das nun die lokale Küche ist oder die Sehenswürdigkeiten", verriet der 30-jährige DJ und Produzent gegenüber der Nachrichtenagentur 'BANG Showbiz'. Zwischen den Shows und den ganzen Proben dafür, versucht er jetzt immer, soviel wie möglich von den fremden Ländern und Städten zu sehen, in denen er sich aufhält. "Ich versuche, so viel wie möglich zu machen, plane ein paar Stunden mehr oder einen weiteren Tag ein, um ein wenig herumzulaufen und aus dem Hotelzimmer zu kommen."

BANG Showbiz