Joker führt die Oscars an

Joker führt die Oscars an
Joaquin Phoenix als Joker © BANG Showbiz

'Joker' könnte der große Gewinner bei den Oscars werden.

Der Film über den legendären Batman-Bösewicht ist für sage und schreibe elf Academy Awards nominiert und wird damit zur meistnominierten Comic-Verfilmung aller Zeiten. Zuvor hatte 'The Dark Knight' mit Heath Ledger als Joker die Rangliste mit acht Nominierungen angeführt. 'Joker' - mit Joaquin Phoenix in der Titelrolle - könnte den Preis als bester Film entgegen nehmen, für den auch 'Once Upon a Time in Hollywood', 'Go Like Hell', 'The Irishman', 'Jojo Rabbit', 'Little Women', 'Marriage Story' und 'Parasite' nominiert sind. Phoenix könnte außerdem den Award als bester Hauptdarsteller mit nach Hause nehmen, bei dem er gegen Antonio Banderas ('Leid und Herrlichkeit'), Leonardo DiCaprio ('Once Upon'), Adam Driver ('Marriage Story') und Jonathan Pryce ('Die zwei Päpste') im Rennen ist. Als beste Hauptdarstellerin sind Scarlett Johansson ('Marriage Story'), Cynthia Erivo ('Harriet'), Saoirse Ronan ('Little Women'), Charlize Theron ('Bombshell') und Renée Zellweger ('Judy') nominiert.

Auch dieses Jahr werden die Oscars keinen Moderator haben, wie kürzlich bekannt wurde. Die Organisatoren seien der Meinung, dass das Programm stark genug sein wird, auch ohne Gastgeber auszukommen. Im Statement der Präsidentin von ABC Entertainment Karey Burke heißt es: "Lassen sie mich jetzt zusammen mit der Akademie bestätigen, dass es dieses Jahr keinen traditionellen Gastgeber geben wird. .. Wir gehen davon aus, dass wir eine Reihe sehr kommerzieller Nominierungen haben werden und es sind viele unglaubliche Elemente zusammengekommen, die uns glauben lassen, dass wir wieder eine sehr unterhaltsame Show haben werden."

BANG Showbiz