Johnny Depp: Wie viele Drogen hat er wirklich genommen?

Johnny Depp: Wie viele Drogen hat er wirklich genommen?
Johnny Depp muss offenlegen, wie viel er trinkt © Cinzia Camela/WENN.com, WENN

Schauspieler Johnny Depp ist von einer Richterin verpflichtet worden, im Rahmen seines Verfahrens gegen Amber Heard Dokumente betreffend seines Alkohol- und Drogenkonsums vorzulegen.

Johnny Depp (56) befindet sich derzeit in einem erbitterten Rechtsstreit mit seiner Ex-Frau Amber Heard (33). Bereits während der Ehe ging Amber mit der Behauptung an die Öffentlichkeit, Johnny habe sie während ihrer Beziehung mehrfach geschlagen. Dies behauptete sie unter anderem in einem Artikel in der 'Washington Post'.

Johnny Depp steht in der Pflicht

Das wollte der Darsteller nicht auf sich sitzen lassen und klagte wegen Diffamierung. Von Amber will er nun 45 Millionen Euro aufgrund der besagten Rufschädigung einfordern. Der Fall zieht sich bereits seit einigen Monaten hin, alle paar Wochen gibt es eine neue Entwicklung. So auch in der vergangenen Woche, in der Richter Bruce White aus Virginia Johnny Depp laut 'Deadline' angewiesen hat, alle relevanten medizinischen Dokumente vorzulegen, die für den Fall von Bedeutung sein könnten. Das betrifft vor allem Dokumente über Johnnys Alkohol- und Drogenkonsum, da Amber ihrem Ex vorwirft, sie unter Alkohol- und Drogeneinfluss misshandelt zu haben.

Wer schlug wen?

Bis zum 15. November müssen diese Dokumente vorliegen. Amber Heards Anwaltsteam begrüßte diese Entscheidung des Richters. Johnnys Anwälte erklärten, der Anweisung Folge zu leisten. Ambers Anwältin Roberta Kaplan wirft dem Schauspieler vor, "Beweise zu verstecken, von denen anzunehmen ist, dass sie mit Vorfällen des häuslichen Missbrauchs zu tun haben." Johnny Depp behauptet weiterhin, dass er derjenige gewesen sein, der während seiner Ehe missbraucht worden sei – nicht anders herum. Seine Anwälte wollen zeigen, dass Amber Heard nicht nur ihn, sondern auch andere Menschen geschlagen habe.

© Cover Media