Johnny Depp: Plante er, Amber Heard zu ermorden?

Johnny Depp: Plante er, Amber Heard zu ermorden?
Johnny Depps streitet sich mit der 'Sun' © Cover Images, WENN

Laut alten SMS soll Johnny Depp geplant oder gescherzt haben, Amber Heard zu ertränken und zu verbrennen. Der Schauspieler streitet alle Anschuldigungen ab.

Johnny Depp (56) soll angeblich in verstörenden SMS-Nachrichten von 2013 an seinen Schauspiel-Kollegen Paul Bettany gescherzt haben, seine heutige Ex-Frau ertränken und verbrennen zu wollen. Aktuell steht der Schauspieler ('The Lone Ranger') gegen die Zeitung 'The Sun' vor Gericht, die er wegen Verleumdung verklagt hat.

Kuriose Nachrichten aus der Vergangenheit

Die Zeitung hatte in einem Artikel geschrieben, dass Depp in der Beziehung mit Heard missbräuchlich gehandelt und sie auch geschlagen haben soll. Adam Wolanski, der Anwalt der Zeitung, die Depp 2018 als "Ehefrauenschläger" bezeichnete, las die Nachricht am Mittwoch in Londons Oberstem Gerichtshof vor. "Lass uns Amber verbrennen. Lass uns sie ertränken, bevor wir sie verbrennen. Ich werde dann ihren verbrannten Körper fi****, um sicherzugehen, dass sie tot ist", soll der 'Fluch der Karibik'-Star am 6. November 2013 geschrieben haben.

Rastete Johnny Depp im Flieger aus?

Eine andere Nachricht, die der Anwalt der Gegenseite ebenfalls ausgegraben hat, bezieht sich auf einen angeblichen Streit des Paares in einem Flieger nach Los Angeles im Mai 2014. Dort soll Depp Heard geschlagen und angeschrien haben, bevor er auf der Toilette ohnmächtig wurde. Alkohol und Drogen seien im Spiel gewesen. "Diese Texte betreffen den genauen Inhalt dieses Falles. Sie sind sehr wichtig und verdeutlichen die Gedanken des Klägers im Hinblick auf einige Vorfälle dieser Art", erklärte Wolanski. Depps Anwalt David Sherborne betonte dagegen, dass Heard die aggressive Kraft in der Beziehung gewesen sei und dass Depp auf diesem angeblich eskalierten Flug in Wirklichkeit nur in Ruhe gezeichnet und auch nicht getrunken habe.

© Cover Media