Jörg Kachelmann am Coronavirus erkrankt? Testergebnis steht aus

Talkshow „Riverboat“ von Kachelmann fällt krankheitsbedingt aus.
Talkshow „Riverboat“ von Kachelmann fällt krankheitsbedingt aus. © dpa, Ronald Wittek

Coronavirus: „Riverboat“ ohne Jörg Kachelmann

Eigentlich moderiert Jörg Kachelmann (61) seit 2019 gemeinsam mit Kim Fisher (50) wöchentlich die MDR-Talkshow „Riverboat“. Doch das wird bei den nächsten zwei Ausgaben nicht der Fall sein, wie er bei Facebook bekanntgibt.

„Ergebnis in Sachen #Covid_19 kommt später heute rein“

„Ich kranker alter Mann werde heute Abend bei der Aufzeichnung von Riverboat MDR - Mitteldeutscher Rundfunk für den 13. März und bei der Sendung am Freitag nicht dabei sein können“, schreibt Kachelmann. Das ist bisher eine reine Vorsichtsmaßnahme: „Ergebnis in Sachen #Covid_19 kommt später heute rein.“ Je nach Testergebnis müsse dann abgewartet werden, wann der Moderator wieder vor die Kamera kann. 

Ersatz für Jörg Kachelmann

Der "MDR" bestätigt Kachelmanns Ausfall bei "Riverboat" via Twitter. Demnach wird Kim Fisher jedoch nicht alleine moderieren. Ersatz-Moderator für Kachelmann wird Axel Bulthaupt (54). Bulthaupt moderiert schon seit Jahren viele Sendungen im MDR, etwa die Reihen "Wiedersehen macht Freude" oder auch "Sagenhaft". Beide Kollegen wünschen Kachelmann eine gute Besserung.