Joaquin Phoenix: 'Es gibt keine f***ing Konkurrenz'

Joaquin Phoenix: 'Es gibt keine f***ing Konkurrenz'
Joaquin Phoenix © BANG Showbiz

Joaquin Phoenix stellt klar, dass es "keinen Wettbewerb" zwischen ihm und seinen Schauspielerkollegen gibt.

Der 45-jährige Schauspieler durfte sich am Sonntag (05. Januar) über einen Golden Globe als Bester Schauspieler für seine Titelrolle in 'Joker' freuen. Damit setzte er sich gegen Kollegen wie Christian Bale ('Le Mans 66 - Gegen jede Chance '), Antonio Banderas ('Leid und Herrlichkeit'), Adam Driver ('Marriage Story') und Jonathan Pryce ('Die zwei Päpste') durch. In seiner Dankesrede zollte er seinen Mitstreitern Tribut und bezeichnete sich als sehr "geehrt" mit ihnen allen in die engere Wahl gezogen worden zu sein. "Ich bin euer verdammter Student. Ich kann die wunderbare faszinierende, einzigartige Arbeit, die ihr dieses Jahr allesamt geleistet habt, nicht glauben. Ich weiß, dass die Leute das sagen, aber ich fühle mich wirklich geehrt, mit euch erwähnt zu werden. Ihr... Uns allen ist klar, dass es zwischen uns keine f***ing Konkurrenz gibt."

Der Schauspieler nahm sich auch die Zeit, um sich bei Todd Phillips, dem Regisseur von 'Joker', zu bedanken. "Du hast mich überzeugt, diesen Film zu machen und du hast mich ermutigt, alles zu geben und aufrichtig zu sein. Ich kann nicht glauben, dass du dich mit mir abgegeben hast."

Zu Beginn seiner Rede lobte Joaquin die Hollywood Foreign Press Association dafür, dass sie ein Zeichen für den Klimawandel setzte, indem das Dinner vegan, also auf pflanzlicher Basis, serviert wurde. Dies bezeichnete er als "kraftvolle Botschaft", erklärte jedoch, dass mehr getan werden müsse.

BANG Showbiz