Jim Jarmusch eröffnet Filmfestspiele von Cannes mit Zombie-Komödie

"The Dead Don't Die": Jim Jarmuschs Film eröffnet Cannes Filmfestival
Sein neuer Film eröffnet das Cannes Festival: Jim Jarmusch © Globe-Photos/ImageCollect, SpotOn

Festival startet am 14. Mai

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes eröffnen in diesem Jahr mit der Zombie-Komödie "The Dead Don't Die" von US-Kultregisseur Jim Jarmusch (66, "Night On Earth"). Das gab der Veranstalter bekannt.

Nach der Weltpremiere wird der Streifen, in dem Stars wie Adam Driver (35, "BlacKkKlansman"), Bill Murray (68), Tilda Swinton (58), Selena Gomez (26), Danny Glover (72), Rosie Perez (54), Chloë Sevigny (44) und viele mehr zu sehen sind, auch im Wettbewerb teilnehmen. Im Film müssen die Polizisten, gespielt von Driver, Murray und Sevigny, die Bevölkerung ihrer Stadt vor Zombies retten...

Jim Jarmusch in Cannes

Jarmusch und Cannes haben eine lange gemeinsame Geschichte. Zuletzt präsentierte der Regisseur 2016 in dem südfranzösischen Küstenort gleich zwei Filme: "Paterson", das Porträt eines poetischen Busfahrers in den USA, ebenfalls mit Adam Driver in der Titelrolle, sowie "Gimme Danger", einen Dokumentarfilm über Iggy Pops (71) Rockband The Stooges (1967-2016).

In Cannes präsentierte Jarmusch aber auch seine Filme "Only Lovers Left Alive" (2013) mit Tilda Swinton, "Broken Flowers" (2005, Gewinner Großer Jurypreis) mit Bill Murray, "Ghost Dog: Der Weg des Samurai" (1999), "Dead Man" (1995) - unter anderem mit Iggy Pop -, "Mystery Train" (1989), "Down by Law" (1986) und "Stranger Than Paradise" (1984, Gewinner der Goldenen Kamera). Jarmuschs Kurzfilm "Coffee and Cigarettes - Somewhere in California" (1993) gewann den Preis für den besten Kurzfilm.

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes dauern von Dienstag, 14. Mai, bis Samstag, 25. Mai. "The Dead Don't Die" startet am 14. Juni in den USA.

spot on news