Jessica Chastain: Pokern? Auf keinen Fall!

Jessica Chastain: Pokern? Auf keinen Fall!
Jessica Chastain © FayesVision/WENN.com, Cover Media
Anzeige:

Keine Versuchungen

Jessica Chastain (40) ist kein Poker-Fan.

Die Darstellerin ist in ihrem neuen Streifen 'Molly's Game' als Molly Bloom zu sehen. Der Film erzählt die wahre Geschichte einer ehemaligen Ski-Olympionikin, die bald die exklusivsten Pokerturniere der Welt veranstaltet, bevor sie zur Zielscheibe des FBI wird. 

Dabei war Jessica diesbezüglich gar keine augenscheinliche erste Wahl, denn sie hat mit Poker überhaupt nichts am Hut und brachte keinerlei Erfahrungen mit, wie sie der Presse gestand: "Ich wusste nichts über Pokern. Ich habe das gemacht, was Molly im Film macht. Ich habe mir einfach alles ergoogelt. Molly spielt selbst kein Poker im wahren Leben, weil es für sie ein Risiko ist. Aber sie weiß viel darüber. Ich wollte also sicherstellen, dass ich auch eine Menge darüber weiß. Ich habe mich mit einigen Menschen getroffen, die an Mollys Spielen teilgenommen haben. Sie haben mich zu einem Turnier in New York mitgenommen. Ich habe dort etliche Stunden gesessen und gesehen, wie so viel Geld verspielt wurde. Es gibt also kein Risiko, dass ich einmal mit dem Pokern anfange."

Vor dem Dreh hatte sich Jessica Chastain auch mit der wahren Molly Bloom getroffen, was eine regelrechte Offenbarung gewesen sei: "Leider hatte ich sie aufgrund der Beschreibungen, die in den Medien von ihr gegeben wurden, bewertet. Dann habe ich mich mit ihr unterhalten und verstanden, dass viel mehr hinter den Kulissen vor sich geht als das, was ich erwartet hatte. Sie hat in diesem Business gearbeitet, wo sie sich selbst verändern musste, um sichtbar zu werden. Sie hat ihr Aussehen verändert, damit die Menschen im Raum von ihr Notiz nehmen."

'Molly's Game' mit Jessica Chastain startet voraussichtlich am 8. März in Deutschland.

Cover Media