Jessica Alba: Gemäßigter dank Corona-Lockdown

Jessica Alba: Gemäßigter dank Corona-Lockdown
Jessica Alba © BANG Showbiz

Jessica Alba hat dank der Corona-Pandemie gelernt, einen Gang zurückzuschalten.

Die ‚Sin City‘-Darstellerin offenbart, dass sie sich bei ihren Workouts normalerweise immer überanstrengte. „Ich dachte stets ‚Ich muss mein Gewicht in Wasser ausschwitzen, ich muss Muskelversagen haben, ich muss das Gefühl haben, gerade einen Marathon gelaufen zu haben‘ – so hart trainierte ich normalerweise“, berichtet sie. Inzwischen habe sie ihr Workout-Regime zurückgefahren und mache nur noch an einigen Tagen pro Woche Sport. Manchmal gehe Jessica auch einfach nur spazieren. „Ich habe gelernt, es aufzumischen und nicht das Gefühl zu haben, eine Versagerin zu sein, wenn ich mich nicht selbst umbringe.“

Außerdem liebt die Schauspielerin inzwischen Pilates heiß und innig. „Ich fühle jeden Muskel in meiner Körpermitte. Ich wusste nie, dass ich diese Sachen hatte“, scherzt sie. Auch ihre Ernährung hat die brünette Schönheit umgestellt und isst nun hauptsächlich vegan. „Vier Tage pro Woche versuche ich, pflanzlich zu essen und keinen Alkohol zu trinken. Am Freitag, Samstag und Sonntag ist alles möglich. Das fühlt sich für mich gemäßigt an“, erklärt sie dem ‚Women’s Health‘-Magazin.

BANG Showbiz