Jenny Elvers: Durch Alkoholsucht tief gefallen

Jenny Elvers: Durch Alkoholsucht tief gefallen
Jenny Elvers hat ihr Leben endlich im Griff © WENN.com, WENN

Schauspielerin und Fernsehmoderatorin Jenny Elvers ist seit sieben Jahren trockene Alkoholikerin und tut alles dafür, ihr Leben nicht erneut aufs Spiel zu setzen.

Jenny Elvers (47) und der Alkohol – diese beiden schienen unzertrennlich. Nach mehreren Entzüge und Behandlungen in der Betty-Ford-Klinik waren es harte Worte ihrer Ärzte, die ihr den Ernst der Lage endlich aufzeigten. Heute lebt die Fernsehmoderatorin und Schauspielerin ein gesundes Leben - der Kampf gegen den Alkohol hat eine starke Frau aus ihr gemacht.

Jenny Elvers blickte dem Tod schon ins Auge

"Vor sieben Jahren sagten mir die Ärzte: 'Frau Elvers, wenn Sie weitertrinken, sind Sie in zwei Monaten tot.' Die Aussage konnte ich erst gar nicht begreifen", gesteht sie im Gespräch mit 'Bunte'. Als sie den Tatsachen endlich ins Auge blickte, war der Weg frei für den langen Heilungsprozess. "Nur wenn man sich dieser Krankheit wirklich stellt, schafft man es irgendwann, sie zu besiegen und mit ihr ein normales Leben zu leben."

Erfolgreicher Neuanfang nach Schicksalsschlägen

Als es Jenny mit psychologischer Hilfe endlich gelang, mit dem Trinken aufzuhören, stand sie vor den Scherben ihres Lebens. Ihr Mann hatte sie verlassen und sie fühlte sie am Boden zerstört. Ganz auf sich allein gestellt rappelte sie sich wieder auf. Heute lebt sie in einer schönen Loftwohnung in Berlin-Moabit, zwischen prominenten Nachbarn wie Rammstein-Frontmann Till Lindemann und Schauspieler Wotan Wilke Möhring, treibt viel Sport und macht Yoga, verzichtet nicht nur auf Alkohol, sondern auch auf Fleisch. Zu ihrem einzigen Sohn Paul (18) hat sie eine enge Beziehung. "Heute bin ich stolz auf mich, dass ich auf eigenen Beinen stehen und mich komplett selbst finanzieren kann", sagt sie und man kann ihr nur dazu gratulieren.

© Cover Media