Jennifer Lopez verteidigt ihren Verlobten A-Rod nach den Fremdgeh-Gerüchten

Jennifer Lopez äußert sich zum Untreue-Wirbel um A-Rod

Jennifer Lopez’ (49) Verlobung mit ihrem Freund Alex Rodriguez (43) sollte eigentlich eine schöne Angelegenheit sein. Doch kaum wurde die Nachricht öffentlich, meldete sich ein alter Kollege von Alex zu Wort: Jose Canseco (54) behauptete, der ehemalige Sportler sei seiner Freundin vor der Verlobung mehrmals fremdgegangen und unterhalte immer noch eine Affäre zu Cansecos Exfrau Jessica. Jetzt hat sich J.Lo erstmals zu den bösen Gerüchten geäußert. 

"Ich weiß, was die Wahrheit ist"

Jose Canseco schrieb auf Twitter: "J.Lo weiß gar nicht, dass er sie mit meiner Ex-Frau Jessica betrügt. Armes Mädchen. Sie hat wirklich keine Ahnung, wer er wirklich ist. Alex Rodriguez, hör' auf, ein Stück Sch**ße zu sein, hör auf, Jennifer Lopez zu betrügen." Damit war noch nicht genug, denn Canseco bezog sich auch auf Alex und Jessica, als er hinzufügte: "Ich war vor ein paar Monaten dabei, als er sie auf dem Handy angerufen hat."

Bislang hatte sich Jennifer zu diesen Fremdgehgerüchten noch nicht offen geäußert. Was denkt sie wirklich? Ihre Beziehung zu Alex schien davon unberührt zu sein, denn die beiden sind noch immer verlobt und genießen die gemeinsame Zeit, wann immer sie können. In einem Interview mit dem "Breakfast Club" in New York hat sie nun bestätigt, dass sie die bösen Tweets von Canseco nicht im geringsten tangieren: "Es ist egal. Ich weiß, was die Wahrheit ist. Ich weiß, wer er ist. Er weiß, wer ich bin. Wir sind einfach glücklich. Wir lassen nicht zu, dass andere Menschen aus ihren Löchern kriechen, um uns zu sagen, wie unsere Beziehung ist. Ich weiß, wie unsere Beziehung ist." Jennifer Lopez und Alex Rodriguez sind seit 2017 zusammen. Ein Hochzeitstermin steht noch nicht fest.

© Cover Media