Jennifer Lopez: Geburt ihrer Kinder stürzte sie in eine Identitätskrise

Jennifer Lopez: Reise zu sich selbst
Jennifer Lopez © BANG Showbiz

Jennifer Lopez ging auf eine Selbstfindungs-Reise

Die 'On The Floor'-Hitmacherin, die die zehnjährigen Zwillinge Max und Emma von ihrem Ex-Mann Marc Anthony hat, erlitt nach der Geburt ihrer Kinder eine kleine Identitätskrise. Sie habe erst mit ihren Kindern gemerkt, dass sie nicht immer so glücklich war, wie sie zu sein dachte, und rechnet es heute ihren Kindern an, sie immer wieder zum Lachen zu bringen.

Im Gespräch mit dem Magazin 'Vanity Fair' verriet die 49-Jährige nun: "Als sie geboren wurden habe ich gemerkt 'Wow, ich habe so schon lange nicht mehr gelacht und gelächelt'. Es hat mich realisieren lassen, dass ich eine Zeit meines Lebens damit verbracht hatte, glücklich zu sein und das zu tun, was ich liebe, aber genau so lange Zeit habe ich damit verbracht, persönlich unglücklich zu sein und in nicht so viel Glück und Dankbarkeit und der Gegenwart zu leben, wie ich es hätte tun sollen." Sie habe dann aber gemerkt, dass sie selbst es allein schaffen muss, sich wieder auf den rechten Pfad zu bringen. "Ich habe realisiert, dass die einzige Person, die mich da heraus leiten konnte, ich selbst war. Ich musste dafür arbeiten und mich selbst glücklich machen und kennenlernen. Das war ein großer Umkehrpunkt in meinem Leben."

BANG Showbiz