Jennifer Lopez, Chrissy Teigen und Co.: Diese Stars setzen wieder auf Creolen

Schmuck-Trend: XXL-Creolen sind zurück
Jennifer Lopez (v.l.), Chrissy Teigen, Khloé Kardashian - bei den Stars sind Creolen wieder total angesagt © [M]instagram.com/jlo/chrissyteigen/khloekardashian, SpotOn
Anzeige:

Schmuck-Comeback des Jahres

Wir kennen sie aus den 90ern und den frühen 2000ern: Creolen. Damals hüpften die großen runden Ohrringe in Musikvideos von Stars wie Jennifer Lopez (47) zum Beat auf und ab. J.Lo und Beyoncé (35) katapultierten die Schmuckstücke damals in den Fashion-Olymp, von dem sie in den letzten Jahren aber vollkommen verschwanden. Doch jetzt sind sie zurück!

So sehen Creolen heute aus

Stars wie Chrissy Teigen (31), Hailey Baldwin (20) und natürlich die Kardashian-Schwestern sind ganz verrückt nach den Retro-Accessoires. Heutzutage punkten die Creolen allerdings nicht mehr mit möglichst viel Bling-Bling, sondern vor allem durch ihre Größe.

Bis zu den Schultern dürfen die Ohrringe gut und gerne reichen. Dafür sind sie relativ schmal und schlicht - soweit das bei XXL-Creolen überhaupt zutreffen kann. Die bevorzugte Farbe vieler Style-Stars ist übrigens Gold, hin und wieder sieht man aber auch die silberne Variante.

Stylische Kombi

Ob in Gold oder Silber - das hängt von den restlichen Accessoires ab. Wer zum absoluten Hingucker werden will, wählt zu seinen Creolen die passende Halskette. Die stylischste Kombination zu den XXL-Ohrringen: Necklace-Layering, das heißt viele, dünne, übereinander getragene Kettchen um den Hals hängen.

spot on news