VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Jennifer Lawrence heiratet ihren Verlobten Cooke Maroney

Jennifer Lawrence sagt JA
00:30 Min Jennifer Lawrence sagt JA

Jennifer Lawrence und Cooke Maroney geben sich das Ja-Wort

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (29) hat sich vor acht Monaten mit ihrem Schatz, dem Kunsthändler Cooke Maroney (34), verlobt. Am Samstag, den 19. Oktober 2019, ist es endlich so weit: das Paar tritt vor den Traualtar. Nach der Trauung auf Rhode Island gibt es ein großes Fest für die insgesamt knapp 150 Gäste. Und eins können wir jetzt schon garantieren: Das Hochzeitsmenü wird garantiert der Knaller!

Jennifer Lawrence vertraut ihrem Hochzeitsplaner

Was interessiert Hochzeitsgäste neben ausreichend Alkohol am meisten? Richtig, das Essen! Damit niemand hungrig nach Hause gehen muss, gibt's bei Lawrence und Maroney ein Wahnsinns-Hochzeitsmenü. Der Hochzeitsplaner Mark Seed wurde damit beauftragt, einen reichhaltigen Essensplan für die Gäste zusammenzustellen.
Und wir wissen, was bei den Hochzeitsgästen auf die Teller kommt: Zur Auswahl stehen mehrere Horsd'oeuvres, zu denen Süßkartoffeln, in Eigelb gewälzter Rosenkohl, Schmalzgebäck und Schweinebauch gehören. Da dürfte wirklich für jeden Geschmack was dabei sein. Und das ist erst die Vorspeise!

Diese Geschenke wünscht sich Jennifer Lawrence zur Hochzeit

Was wünscht sich Jennifer Lawrence zur Hochzeit?
00:34 Min Was wünscht sich Jennifer Lawrence zur Hochzeit?

Wer hier nichts findet, ist selber Schuld

Für die Hauptspeise stehen gerösteter Fisch mit Kräutern und Butter oder ein fünf Wochen altes Stück vom Rind in Wildsoße zur Auswahl. Aber auch Vegetarier müssen bei der Hochzeit von Jennifer Lawrence und Cooke Maroney nicht hungern. Für die gibt es nämlich unter anderem geröstete Karotten, geräucherte Kartoffeln und Kohl.
Auch köstliche Desserts dürfen nicht fehlen. So werden unter anderem Pudding mit Schokolade, salzigem Karamell und frischem Apfel, sowie Apfel-Beignet mit Bourbon-Soße und Zimtzucker sowie Marshmallows serviert. Und wer Durst hat kann natürlich zu Champagner, Gin oder Bourbon greifen. Bezahlen müssen die Gäste die Drinks allerdings selber – die werden nämlich an der Bar ausgegeben. 

© Cover Media