Jennifer Knäble: So gelassen geht die Ex-RTL-Moderatorin mit ihrer Schwangerschaft um

Jennifer Knäble ist im 5. Monat schwanger
Jennifer Knäble ist im 5. Monat schwanger © imago images/Future Image, Hein Hartmann via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Jennifer Knäble: „Mir geht es sehr gut“

Für Jennifer Knäble (40) und ihren Mann, Medienunternehmer Felix Moese, geht ein absoluter Traum in Erfüllung: Die beiden erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Die Ex-RTL-Moderatorin ist im fünften Monat schwanger und erlebt gerade ihr bisher größtes Abenteuer, wie sie auf Instagram selber schreibt. Aber Grund zur Panik? Den gibt es bei der erfolgreichen Podcasterin & Unternehmerin nicht. Im Gespräch mit RTL erzählt sie, wie gelassen sie mit ihrer allerersten Schwangerschaft umgeht.

Super-Hitze, Babybauch und ein Umzug

Ganz Deutschland schwitzt aktuell bei Temperaturen weit über 30 Grad. Mit Babybauch ist diese Hitze wohl doppelt so anstrengend. Aber für die Moderatorin kommt noch eine weitere Herausforderung dazu, wie sie erzählt: „Mein Mann und ich haben gerade ein Haus gekauft und sind mitten im Umzug! Das war bei 37 Grad und knalliger Sonne eine echte Challenge, aber ich mache einfach viele kleine Pausen und überlasse meinem Mann das Feld“, erzählt sie schmunzelnd.

Zum Glück hat die charmante Moderatorin überhaupt ausreichend Kraft für den Umzug, vor ein paar Monaten sah das nämlich noch ganz anders aus. „Zu Beginn meiner Schwangerschaft kam ich mir ehrlicherweise vor wie ein Faultier: Ich war immer müde, außer beim Schlafen, da ging’s“, lacht sie. Nun hat sie ihre Kräfte zurück: „Jetzt bin ich wieder voller Energie und könnte Bäume ausreißen. Mir geht es sehr gut.“

„Wir lassen das ganz entspannt angehen“

Trotz Power ist die 40-Jährige dem Nestbautrieb bisher aber noch nicht verfallen. In Sachen Babyzimmer, Kleidung und Spielzeug haben sie und ihr Mann keine Eile. „Wir lassen das ganz entspannt angehen und stressen uns nicht. Ist ja auch noch genug Zeit. Ich bin nicht der Typ, der sofort losrennt und Babygeschäfte leerkauft. Aber wer weiß, vielleicht kommt das auch noch. Als Schwangere ist man ja bekanntlich unberechenbar“, scherzt Jenny.

Einen Punkt haben die werdenden Eltern aber schon abgehakt: die Namensfindung. Dazu verrät die Ex-„Guten Morgen Deutschland“-Moderatorin: „Da waren wir uns beide sofort einig. Es gibt auch eine sehr süße Geschichte hinter dem Namen.“. Noch bleibt der Baby-Name geheim, nur soviel: Der Name ist „traditionell“.

Hat Jennifer Knäble Angst vor der Geburt?

Auch was die Geburt angeht, ist die Powerfrau noch ganz entspannt. Angst hat sie keine, denn ein Gedanke hilft ihr besonders: „Das haben schon Millionen Frauen auf der Welt vor mir geschafft.“ Einen großen Wunsch hat die Moderatorin trotzdem: „Ich würde mir aber natürlich wünschen, dass mein Mann bei der Geburt dabei sein kann.“ Das ist in Zeiten der Corona-Pandemie nämlich leider nicht garantiert. Wir drücken die Daumen!