VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de
Hollywood Blog by Jessica Mazur

Jennifer Aniston verrät ihre Tipps für schöne Haut

Bei Jennifer Aniston wichen zuletzt sexy Kleider immer öfter einem weiten Mantel - ein Anzeichen für ihre Schwangerschaft?
Jennifer Aniston plaudert aus dem Nähkästchen © Jordan Strauss/Invision/AP

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Jennifer Aniston verrät in einem Interview, welche Tipps und Tricks sie anwendet, um auch mit 50 strahlend jung und schön auszusehen.

Jennifer Aniston: Gesichtsbehandlungen als Geheimtipp

Jennifer Aniston ist dieses Jahr 50 geworden, aber das mag man kaum glauben, wenn man sie so anschaut. Jen ist in Topform und hat eine Haut, von der so manch 20-Jährige wohl nur träumen kann. Im Interview mit der "Los Angeles Times" verrät die Ex von Brad Pitt jetzt endlich im Detail, welchen Mitteln sie ihren Strahle-Teint verdankt. Eins vorneweg: Billig ist das Ganze nicht.

Jens absoluter Geheimtipp: Gesichtsbehandlungen. "Ich liebe Facials und gehe zu verschiedenen Kosmetikerinnen", sagt sie und verrät, dass Facials für sie so etwas wie eine sportliche Übung sind. Die Mischung machts! In ihrer Heimat Los Angeles geht sie am liebsten in den Carasoin Spa in West Hollywood. Die "Premier Facial"-Behandlung dort dauert 90 Minuten und kostet 200 Dollar. Das "Red Carpet"-Treatment schlägt mit immerhin 300 Dollar zu Buche. Für Jen sind solche Preise natürlich kein Thema, das bezahlt sie aus der Portokasse.

Gesundes Essen und kein Zucker

Schönheit kommt ja bekanntlich nicht nur von außen, sondern auch von innen und so hat Jen auch Ernährungs-Tipps parat. "Ich liebe Avocados", sagt sie und erklärt, dass sie die grünen Früchte mit Olivenöl, Salz und Pfeffer sogar roh zum Mittagessen isst. Im Kühlschrank hat sie zudem immer Ingwer und Spargel, weil die voller Antioxidantien stecken und dadurch (angeblich) die Hautalterung verlangsamen.

Auf Zucker und "schlechte Nahrungsmittel" verzichtet der "Friends"-Star, schließlich ist ihrer Meinung nach eine gesunde Ernährung eine Lebensweise. "Wenn du dich schlecht ernährst, sieht man das deinem Gesicht und deinem Körper an. Außerdem hast du dann weniger Energie", sagt sie - gab aber zu, sich ab und zu schon mal was zu gönnen.

Jeden Tag Sport und Mediation

Ihre Modelmaße verdankt sie auch ihrem privaten Fitnesstrainer, mit dem sie alle möglichen Sportarten durchprobiert. Beim Training darf man den Körper ruhig ein bisschen herausfordern, findet sie. "Wenn man seinen Körper ein bisschen in Stress versetzt, hilft ihm das, den Stoffwechsel in den Zellen wieder anzuschieben", so ihr Tipp.

Außerdem glaubt sie fest an die Kraft der Meditation. Jeden Morgen und meistens auch abends nimmt sie sich 20 Minuten zum Meditieren. Dadurch könne sie besser schlafen, so Jennifer. Für ihre Schönheit würde sie so ziemlich alles machen, verrät sie. Nur eine Sache ist tabu: "Ich würde mir nie im Leben Blutegel ins Gesicht setzen lassen. Ich verstehe nicht, was das bringen soll. Der Gedanke macht mir Angst", soe die Schauspielerin.

Jessica Mazur