Jennifer Aniston und Sandra Bullock: Ihr Ex hat sie zusammengebracht

Ziemlich beste Freundinnen: Jennifer Aniston und Sandra Bullock
Ziemlich beste Freundinnen: Jennifer Aniston und Sandra Bullock © GettyImages

Die Schauspielerinnen haben einiges gemeinsam

Die Hollywood-Stars Sandra Bullock (55) und Jennifer Aniston (51) haben nicht nur denselben Job, sie hatten auch mal denselben Freund. Zwar gingen ihre Beziehungen in die Brüche, aber - sie wurden dicke Freundinnen. Ihre ungewöhnliche Geschichte verrieten die Hollywood-Stars jetzt dem „Interview Magazine“.

Tate Donovan brachte Sandra Bullock und Jennifer Aniston zusammen

„Wir wurden uns von unserem ehemaligen Freund vorgestellt. Ich sage „unserem“, weil wir beide an ihm teilhaben durften“, schmunzelt Bullock. Die Rede ist von „O.C., California"-Star Tate Donovan. „Er war ein sehr geduldiges menschliches Wesen, wenn man bedenkt, dass er uns beide gedatet hat“, findet Sandra im Nachhinein. Sie war von 1990 bis 1994 mit Tate Donovan liiert, Jennifer Aniston von 1995 bis 1998.

„Er schien einen Typ Frau zu haben“, mutmaßt Jennifer. „Talentiert, lustig, freundlich, großzügig“, ergänzt Sandra Bullock selbstbewusst. Die ewige Liebe hatten sie mit ihrem Kollegen nicht gefunden, aber dafür ne dicke Freundschaft. So dick, dass Jennifer Sandra sogar als "Sister from another Mister" (Schwester von einem anderen Vater) bezeichnet. 

Sandra Bullock ist inzwischem seit 2015 mit dem Fotografen Bryan Randall verheiratet. Aniston hingegen hat weniger Glück in der Liebe: Sie trennte sich 2017 von dem Drehbuchautor Justin Theroux, den sie 2011 kennengelernt hatte. Nach den SAG Awards Anfang 2020 brodelte dann plötzlich wieder die Gerüchteküche: Fotografen erwischten Brad Pitt und Jennifer Aniston, wie sie vertraute Blicke und innige Berührungen austauschten. Das ließ Fans auf ein Liebes-Comeback hoffen. Wenn man Brad glaubt, habe er von den vielsagenden Momenten nichts mitbekommen...