Jennifer Aniston grübelt über Ende ihrer Hollywood-Karriere

Jennifer Aniston arrives at the 30th Santa Barbara International Film Festival Montecito Award ceremony on Friday, Jan. 30, 2015, in Santa Barbara, Calif. (Photo by Richard Shotwell/Invision/AP)
Jennifer Aniston denkt über Schauspiel-Aus nach © picture alliance / AP Images, Richard Shotwell

Jennifer Aniston: „Es hat mir das Leben ausgesaugt"

Jennifer Anistons (51) Fans müssen jetzt ganz stark sein: Die „Friends“-Schauspielerin hat in einem Interview in der „Morning Show“ verraten, dass sie sich vorstellen könne, die Schauspielerei hinter sich zu lassen. Die Idee eine berufliche Zukunft fernab von den Kinoleinwänden zu verfolgen, sei ihr gekommen, nachdem ihr kürzlich eine Rolle „das Leben ausgesaugt“ habe.

Die Schauspielerin hat Zweifel entwickelt

Jennifer Aniston ist seit ihrem Durchbruch mit der Serie „Friends“ im Jahr 1994 nicht mehr aus der Riege der Top-Hollywoodstars wegzudenken. Doch das könnte sich in naher Zukunft ändern. Auf die Frage, ob sich die preisgekrönte Schauspielerin vorstellen könnte, Hollywood den Rücken zu kehren, antwortet sie: „Ich muss sagen, dass es mir in den letzten zwei Jahren in den Sinn gekommen ist, was noch nie zuvor der Fall war.“ 

So haben sich die 'Friends'-Stars verändert
02:18 Min

So haben sich die 'Friends'-Stars verändert

Jennifer Aniston würde gerne Regisseurin werden

Grund für ihre Umorientierung war wohl ein „unvorbereitetes“ Filmprojekt, das drei Monate an ihren Nerven zehrte. „Ich weiß nicht, ob [Schauspielerei] das ist, was mich interessiert“, stellt die 51-Jährige fest und gibt zu, dass sie Regie führen heutzutage mehr reizen würde, als vor der Kamera zu stehen. „Ich würde gerne mehr in diesen Stuhl springen. Es macht mir sehr viel Spaß", verrät Jennifer.

Im Video: Erste Fotos der Online-Reunion von Jennifer Aniston und Brad Pitt

Erste Fotos ihrer Online-Reunion
00:35 Min

Erste Fotos ihrer Online-Reunion