Jeanette Hain: Manchmal geht es mit ihr durch

Jeanette Hain: Manchmal geht es mit ihr durch
Jeanette Hain tanzt wie ein wilder Teufel © AEDT/WENN.com, WENN

Schauspielerin Jeanette Hain hat mit ihren Kollegen aus 'Babylon Berlin' die Premiere der dritten Staffel gefeiert – und dabei alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Jeanette Hain (50) ist eine der Stars aus 'Babylon Berlin'. Die dritte Staffel der gefeierten deutschen Serie wurde am Montag (16. Dezember) mit 1000 geladenen Gästen im Berliner Zoo-Palast vorgestellt. Damit noch nicht genug: Später ging es zur wilden Party in die Bolle-Festsäle in Alt-Moabit.

Jeanette Hain braucht keine Tanzschule

Jeanette tat dort das, was sie am besten kann: wild tanzen. Damit gab sie auch den Takt an; Kollegen staunten nicht schlecht, als die Darstellerin eine ganz eigene Variation von Breakdance hinlegte und sich so richtig auslebte. Jeanette hatte Spaß. Gegenüber der 'B.Z.' erklärt sie: "Es war eine herrliche Premierennacht, ganz im Motto der goldenen 20er Jahre. Eine Tanzschule hab ich nie besucht, aber manchmal geht’s eben mit mir durch und dann packt mich die Lust zu tanzen. Jede Bewegung kommt ganz von selbst aus der Musik und dem Moment." Und genauso sollte es ja auch sein, Tanzschule hin oder her.

Silvester, wenn es denn sein muss

Gefeiert wird in den kommenden Wochen noch mehr, schließlich stehen Weihnachten und Silvester vor der Tür. Von letztgenanntem Fest sei Jeanette Hain zwar kein großer Fan, aber sie nehme eben mit, was sie mitnehmen könne: "Man muss ab und zu die Sau rauslassen und es auch mal knallen lassen. (…) Ich bin ein bisschen zu blöd, um Böller zu werfen. Ich hoffe, dass ich die Rakete aus dem Küchenfenster oder vom Balkon nicht so abschieße, dass sie zurück in die Wohnung fliegt." Notfalls muss die vierte Staffel 'Babylon Berlin' dann eben ohne Jeanette Hain auskommen.

© Cover Media