Abschied von Tennistrainer

Jaz Agassi trauert mit Papa Andre um einen Freund der Familie

Andre Agassi und Steffi Graf halten ihre Kinder Jaz (18) und Jaden Gil (20) aus der Öffentlichkeit raus.
Andre Agassi und Steffi Graf halten ihre Kinder Jaz und Jaden Gil aus der Öffentlichkeit raus. © jadenagassi / Instagram

Jaz Elle Agassi (19), die Tochter von Tennisikone Steffi Graf (53), trauert mit ihrem Papa Andre Agassi (52) um den guten Freund und bekannten US-Tennistrainer Nick Bollettieri († 91), welcher am 04. Dezember 2022 verstorben ist. Auf seinem Instagram-Account postet Andre ein Bild in Gedenken an Nick.

Abschied von Freund und Trainer

In den späten 80ern und frühen 90er-Jahren war Nick Bollettieri der Trainer des damals aufstrebenden Tennisspielers Andre Agassi. Nach dem Tod des 91-Jährigen am Sonntag nimmt der Tennisprofi nun Abschied und schreibt auf seinem Instagram-Kanal: „Er hat so vielen eine Chance gegeben, ihren Traum zu leben. Er hat uns allen gezeigt, wie man das Leben in vollen Zügen genießen kann… Danke, Nick“. Auch Jaz Agassi verkündet ihre Trauer auf Social Media und teilt den Post ihres Vaters in ihrer Instagram-Story.

Lange Trainer-Karriere

In der Vergangenheit hat Andre auch etwas andere Töne über seinen ehemaligen Trainer verkündet. In seiner Biografie „Open“ sprach er davon, dass die Trainingsmethoden von Nick wie ein „besseres Gefangenenlager“ seien. Dennoch scheint er nun von der Trainerlegende als Freund Abschied zu nehmen. Auf dem geposteten Bild ist er in jungen Jahren gemeinsam mit Nick beim Training zu sehen.

Nick Bollettieri konnte auf eine lange Trainer-Karriere zurückblicken. Neben Andre Agassi trainierte er auch Anna Kurnikowa sowie zeitweise Boris Becker und Tommy Haas.

weitere Stories laden