Jay-Z: Erster Hip-Hop-Milliardär der Geschichte

Jay-Z ist jetzt Milliardär
00:35 Min Jay-Z ist jetzt Milliardär

Musik ist einkommenstechnisch Nebensache

Jay-Z (49) hat es geschafft: Er ist der erste Rap-Milliardär der Geschichte. Der Ehemann von Beyoncé Knowles (37), hängt damit Rap-Giganten wie Dr. Dre (770 Mio. $) und Diddy (825 Mio $) ab. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin "Forbes". Die Musik des cleveren Geschäftsmanns macht dabei aber nur einen kleinen Teil der gigantischen Einnahmen aus.

Rapper Jay-Z verdient das meiste Geld mit Alkohol

Den mit Abstand größten Batzen macht Jay-Z mit seiner Champagner-Marke "Armand de Brignac", die ihm seit 2014 gehört. Rund ein Drittel seines Vermögens, 310 Millionen Dollar, soll das edle Prickelwasser (ab 300$ die Flasche) in seine Kasse gespült haben. Doch noch eine zweite Spirituose sorgt für viel Kohle: Seine Cognac-Marke "D'Ussé" bringt dem Rapper weitere 100 Millionen Dollar ein. 

Man sollte meinen, dass Jay-Z selbst für Alkohol dann kein Geld mehr ausgibt, diese 89.000 Dollar Rechnung für einen Abend sagt allerdings etwas anderes.

Milliardenschweres Ehepaar

Weitere 220 Millionen Dollar setzen sich laut "Forbes" aus diversen Investitionen zusammen, darunter Anteile an "Uber" (70 Millionen). Die Musik-Millionen stammen derweil aus drei Einnahmequellen - aus Jay-Zs eigener Musik (75 Millionen Dollar), seinem Streamingdienst "Tidal" (100 Millionen Dollar) sowie dem Entertainment-Unternehmen "Roc Nation" (75 Millionen Dollar), dessen Musiklabel unter anderem Rihanna unter Vertrag hat.

Läppische 50 Millionen Dollar kommen dann noch in Form von Immobilien hinzu, mehr noch soll laut "Forbes" Jay-Zs Kunstsammlung wert sein. Etwa 70 Millionen Dollar hängen bei ihm und Knowles an den Wänden. Ergibt zusammen: genau eine Milliarde Dollar. 

Übrigens: Ehefrau Beyoncé Knowles ist auch steinreich. Sie besitzt ein Vermögen von knapp 400 Millionen Dollar. Zusammen haben die beiden Entertainer also ein Vermögen von unfassbaren 1,4 Milliarden Dollar.

spot on news