Javier Bardem: Wem gönnt er den Oscar mehr?

Javier Bardem: Wem gönnt er den Oscar mehr?
Javier Bardem © BANG Showbiz

Javier Bardem drückt sowohl seiner Frau Penélope Cruz als auch seiner Schauspielkollegin Nicole Kidman bei der Oscar-Verleihung 2022 die Daumen.

Der 52-jährige Star, der bei der Verleihung am 27. März selbst auch für den Preis als bester Hauptdarsteller nominiert ist, besteht darauf, dass es für ihn "Sinn macht" sowohl seiner Frau, die für ihre Rolle in "Parallele Mütter" nominiert ist, als auch seinem Co-Star aus ‘Being the Ricardos’ die Daumen zu drücken.

Bardem erzählte ‘Deadline’: "Ich denke, beide haben einen fantastischen Job gemacht, aber Penélope hat etwas Außergewöhnliches getan, denn sie ist zum zweiten Mal für eine Rolle in spanischer Sprache nominiert - das ist wirklich historisch. Natürlich drücke ich ihr die Daumen". Und ich drücke auch Nicole die Daumen, wir hatten eine tolle Zeit bei der Zusammenarbeit. Ich drücke Penelope die Daumen...und dann drücke ich auch Nicole die Daumen. Es macht Sinn." Der 'No Country for Old Men'-Star schwärmte, dass er und seine 47-jährige Frau - die beide übrigens bereits einen Oscar in der Tasche haben - "aufgeregt" waren, als sie die Nominierungen gemeinsam hörten. "Wir saßen auf dem Sofa, kuschelten uns aneinander und warteten darauf, was passieren würde. Als meine Nominierung bekannt gegeben wurde, war ich sehr aufgeregt, aber so richtig feiern konnten wir erst, als wir hörten, dass sie auch nominiert war.” Javier fügte hinzu: “Wenn wir normale Menschen wären, würden wir eine Party machen. Aber wir sind eigentlich ziemlich langweilig.”

Doch auch ein weiteres Paar ist im Oscar-Rennen: Kirsten Dunst und Jesse Plemons, die gemeinsam in 'The Power of the Dog' spielen, sind für einen Goldjungen in der Kategorie “Bester Nebendarsteller” und “Beste Nebendarstellerin” nominiert.

BANG Showbiz

weitere Stories laden