VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Jason Momoa: Angst vor Nicole Kidman

Jason Momoa: Angst vor Nicole Kidman
Jason Momoa © BANG Showbiz

Jason Momoa hatte Angst vor dem Treffen mit Nicole Kidman.

Der 39-Jährige spielt in dem neuen Action-Filmhit 'Aquaman' die Hauptrolle des Arthur Curry aka. Aquaman und stand während der Dreharbeiten zum ersten Mal Hollywoodstar Nicole Kidman gegenüber, die auf der Leinwand seine Mutter, Königin Atlanna von Atlantis, mimt. Vor dem ersten Treffen war der ehemalige 'Game of Thrones'-Star aber ziemlich nervös, wie er nun im Gespräch mit dem 'SciFiNow'-Magazin verriet.

"Ich hatte extreme Angst, weil ich nur dachte 'Oh mein Gott, sie ist so unglaublich'. Ich habe noch nie mit jemandem zusammengearbeitet, der auch nur in die Nähe eines Academy Awards gekommen war. Sie war einfach nur diese unglaubliche Frau und eine der großartigsten Schauspielerfahrungen, die ich jemals gemacht habe." Besonders habe ihn fasziniert, wie sie auch nach ihrer langen Karriere immer noch motiviert sei und sich ständig neu erfinde. "Jemanden zu sehen, der das schon über 40 Jahre lang macht und sich immer wieder neu gestaltet und einfach Spaß dabei hat, und zu sehen, wie sie mit James [Wan, Regisseur] umgegangen ist, das war wundervoll. Sie war so intelligent in ihren Entscheidungen und es war cool."

Das erste Treffen mit seinem Film-Dad Temuera Morrison lief dagegen etwas anders ab: "Ich habe wirklich zu ihm aufgesehen und ich wollte, dass er meinen Vater spielt. Das war eine meiner großen Forderungen, ich wollte das er meinen Vater spielt. Als ich ihn traf, habe ich ihn getackelt. Er war ziemlich entsetzt. Ich bin wie ein großer Hund. Ich bin sehr glücklich, ich bin schnell aufgeregt. Also habe ich ihn geschnappt und ihm viele Küsse gegeben."

BANG Showbiz