Jasmin Tawil: Hochzeit im Sommer? Michael Weber kann Pläne seiner Tochter nicht fassen

Jasmin Tawils Vater Michael Weber
Jasmin Tawils Vater Michael Weber wusste nichts von den Heiratsplänen seiner Tochter und zeigt sich schockiert. © RTL, RTL / picture alliance, RTL / Picture alliance

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil hat sich Hals über Kopf verlobt!

Jasmin Tawil (38) sorgt mal wieder für eine große Überraschung. Bei Instagram postete die ehemalige „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Schauspielerin (alte GZSZ-Folgen mit ihr sind auf TVNOW abrufbar), dass sie sich verlobt hat. Und zwar mit dem Vater ihres Sohnes Ocean, den sie zwischenzeitlich schon verlassen hatte. „Wir werden dieses Jahr heiraten. Ich bin so glücklich und aufgeregt“, schreibt Jasmin auf ihrer Instagram-Seite. Doch ihr Vater Michael Weber ist über diese Ankündigung alles andere als glücklich, wie er im Interview mit RTL verrät.

Jasmin Tawil war schon einmal verheiratet

„Ich bin über diese Nachricht schockiert“, sagt Michael Weber. „Sie hat gerade erst ihre erste Ehe verarbeitet und jetzt will sie sich in eine zweite stürzen.“ Michael Weber spielt damit auf Jasmins Beziehung mit Pop-Star Adel Tawil an. Insgesamt 13 Jahre waren der Sänger und die Schauspielerin zusammen, davon drei Jahre verheiratet. Doch 2014 kam die Scheidung.

Jasmin Tawil stürzte anschließend in ein tiefes Loch, versank in Trauer und Depressionen und versuchte auf Maui einen Neuanfang zu starten. Dort lernte sie auch Kadeem kennen, den Vater ihres Kindes, den sie jetzt heiraten will. „Es ist typisch für meine Tochter, dass sie sich Hals über Kopf in eine solche Beziehung hineinstürzt“, sagt Weber, der aktuell nicht weiß, wo Jasmin sich aufhält: „Ich vermute sie in Südamerika, vielleicht auch auf Maui“, sagt Weber. „Aber da wir nur spärlichen Kontakt haben, kann ich das nicht genau sagen.“

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil hat sich Hals über Kopf verlobt!
00:33 Min

Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil hat sich Hals über Kopf verlobt!

Nach GZSZ sollte Jasmin Tawil eigentlich eine weitere TV-Rolle bekommen

Dabei wollte Michael Weber seiner Tochter eigentlich helfen, sich in Deutschland eine neue Existenz aufzubauen: „Ich habe Gespräche mit einem öffentlich-rechtlichen Sender geführt und war auf einem guten Weg, sie in einer Telenovela unterzubringen. Sie sollte dort sogar eine tragende Rolle bekommen.“ Nach ihrer Zeit bei GZSZ wäre Jasmin dann wieder regelmäßig im TV zu sehen gewesen. Doch sie hatte offensichtlich andere Pläne. Und mit denen scheint sie mehr als glücklich zu sein…

GZSZ auf TVNOW

Sie wollen Jasmin Tawil noch einmal bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sehen? Alte Folgen der Soap stehen bei TVNOW zum Abruf bereit.