VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

Jared Leto verzichtete für die Rolle in 'Blade Runner 2049' auf seine Sehkraft

Jared Leto: Er war blind am "Blade Runner 2049"-Set
Jared Leto machte sich am Set von "Blade Runner 2049" blind © imago/Future Image, SpotOn

Geht das zu weit?

Für seine Filme gibt Schauspieler Jared Leto (45) wirklich alles. Für seine Rolle als Joker im Film "Suicide Squad" beispielsweise traf er sich mit einem Psychopathen, um sich optimal vorzubereiten. Und auch das Opfer, das er für seinen neuen Streifen "Blade Runner 2049" brachte, verdient höchsten Respekt. Denn seine Figur Niander Wallace ist blind, also wollte auch Leto auf seine Sehkraft verzichten.

Wie Regisseur Denis Villeneuve (49) dem Wall Street Journal verriet, setzte der 45-Jährige dabei auf Kontaktlinsen, die seine Sicht behinderten. "Er betrat den Raum und konnte absolut nichts sehen. Er lief mit einem Assistenten, sehr langsam. Es war, als würde Jesus in einen Tempel laufen." Alle Beteiligten seien sehr still geworden, und obwohl das Ganze nur ein Kameratest und keine eigentliche Filmszene war, war Villeneuve zu Tränen gerührt.

Anerkennend fügte er hinzu: "Wir alle haben Geschichten von Jared gehört, wie er sich in seine Figuren verwandelt. Doch selbst das hat mich nicht auf das vorbereitet, was auf mich zugekommen ist". Durch Leto sei jedes Mal ein Schub an Energie, Spannung und Begeisterung ans Set gekommen.

spot on news