Janet Jackson ist Mutter geworden: So reagieren Freunde und Familie

Endlich Mama! So freuen sich die Stars für Janet Jackson
Janet Jackson ist jetzt Mama © Zumapress/ImageCollect, SpotOn
Anzeige:

La Toya Jackson, Gloria Gaynor

US-Sängerin Janet Jackson (50) hat am 3. Januar ihren Sohn Eissa Al Mana zur Welt gebracht. Mutter und Kind sind wohlauf - und die kleine Familie inklusive Papa Wissam Al Mana (42) aktuell bestimmt noch erschöpft, aber unheimlich glücklich. Hocherfreut sind auch einige prominente Familienmitglieder der jüngsten Schwester des verstorbenen King of Pop Michael Jackson (1958-2009). So schrieb Schwester und Sängerin La Toya Jackson (60) via Twitter: "Wie aufregend! Jan und Wissam haben gerade einen wunderschönen kleinen Jungen zur Welt gebracht!!! Gratuliere!!!"

Auch Sänger TJ Jackson (38) gratuliert via Twitter seiner "Tanti". "So so glücklich für dich & Wissan. Genieße jede Minute mit deinem größten Hit, Elissa." Damit meint er wohl Söhnchen Eissa - was die Fans unter seinem Post auch sofort korrigieren. TJ Jackson ist das jüngste von drei Kindern von Tito Jackson (63) und damit ein Neffe von Janet Jackson.

So gratulieren die Kollegen

US-Sängerin Gloria Gaynor (67, "I Will Survive", "I Am What I Am") ließ sich die öffentlichen Glückwünsche via Twitter ebenfalls nicht nehmen: "Gratulation an Janet Jackson & Wissam Al Mana zur Geburt ihre Sohnes Eissa ... ich wünsche euch viel Glück und Spaß!!!", schrieb sie.

Die in West-Berlin geborene US-Schauspielerin, mehrfache Tony-Award-Gewinnerin und Mitglied der angesehenen "American Academy", Audra McDonald (46, "Ricki - Wie Familie so ist"), freut sich ebenfalls mit Janet Jackson: "Das sind erstaunliche Neuigkeiten!", kommentiert sie auf Twitter, und weiter: "Gratuliere dir, Janet Jackson. Willkommen im Club!!" McDonald hat seit Oktober 2016 zwei Töchter - ihre Erstgeborene kam 2001 zur Welt.

US-Rapper Lil B (27, "I'm Gay (I'm Happy)") wendet sich via Twitter erst an die berühmte Kollegin: "Gratuliere Janet Jackson...." Dann an seine Follower: "Es zeigt, auch mit 50 Jahren kannst du noch ein Kind haben, glücklich sein und realisieren, dass das Leben nicht mit 21 endet."

Die kritische Stimme

Doch es gibt auch eine kritische prominente Stimme: Autorin Terry McMillan (65, "Waiting to Exhale - Warten auf Mr. Right") lässt ihre Fans via Twitter wissen: "Gott schütze sie, aber ich würde mit 50 keine Geburt mehr wollen", so die Mutter eines Sohnes. Dafür erntet sie fast durchweg Zustimmung bei den Usern.

Und was schreiben Paris und Prince Michael Jackson?

Michael Jacksons Kinder, Prince Michael (19) und Paris (18), haben noch nicht öffentlich gratuliert, gepostet haben sie seit der Geburt des Cousins aber schon: Während er sich aktuell beim Tätowierer zeigt, beschäftigt sich Paris liebevoll mit ihrer eigenen Mutter, Debbie Rowe (58), die offenbar eine Chemotherapie gegen den Brustkrebs beendet hat, wie ein Foto auf dem Instagram-Account der 18-Jährigen Promi-Tochter zeigt.

spot on news