Jane Fonda: Spontane Dankesrede während polizeilicher Festnahme

Jane Fonda: Spontane Dankesrede während polizeilicher Festnahme
Jane Fonda hält die ungewöhnlichste Dankesrede © WENN/Avalon, WENN

Schauspielerin Jane Fonda hat sich als echtes Multitalent bewiesen: Sie hielt ihre Dankesrede für einen Preis, während sie von der Polizei abgeführt wurde.

Jane Fonda (81) war schon immer ein Anti-Establishment-Rebell. In den 70er Jahren demonstrierte sie gegen den Vietnam-Krieg, wurde festgenommen, überwacht, von den Medien getrieben. Sie ist kein bisschen leise geworden, denn in den vergangenen drei Wochen ist sie dreimal festgenommen worden.

Klimaschutz ist wichtiger

In Washington D.C. findet an jedem Freitag der Fire Drill Friday statt. Engagierte Bürger demonstrieren dabei für besseren Klimaschutz. Auch Jane Fonda war in den vergangenen drei Wochen dabei – und wie in den ersten zwei Wochen wurde Jane auch am dritten Freitag (25. Oktober) von der Polizei verhaftet. Auch ihr 'Grace & Frankie'-Kollege Sam Waterston (78) wurde in Gewahrsam genommen. So war Jane nicht in der Lage, ihren Stanley Kubrick Britannia Award abzuholen, einen Preis für ihr Lebenswerk, der ihr von den BAFTAS Los Angeles überreicht werden sollte.

Jane Fonda findet einen Weg, Danke zu sagen

Stattdessen wurde dem Publikum auf dem Event ein Video gezeigt, das Jane dabei zeigt, wie sie in Washington von der Polizei verhaftet wird. Die Schauspielerin ruft derweil: "BAFTA, vielen Dank!" Es dürfte die wohl ungewöhnlichste Dankesrede sein, die bei den BAFTAs jemals gehalten wurde. Weniger aufregend waren da die Reden von Phoebe Waller-Bridge (34), die als britische Künstlerin des Jahres ausgezeichnet wurde, und von Steve Coogan (54), der für seine Leistung im Bereich Comedy gewürdigt wurde. Regisseur Jordan Peele (40) erhielt den John Schlesinger Britannia Award als bester Filmemacher, für 'Us'.

© Cover Media