Jan Fedder: Briefkasten auf dem Friedhof für „Großstadtrevier“-Legende

'Großstadtrevier'-Legende Jan Fedder: Jetzt können seine Fans ihm schreiben
Jan Fedder hat auch im Tod eine Postadresse © Georg Wendt/picture-alliance/Cover Images, WENN

Seit knapp drei Wochen ruht Jan Fedder auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf. Seitdem pilgern Fans in Scharen an sein Grab.

Etwas über einen Monat ist es her, dass Jan Fedder im Alter von nur 64 Jahren an Krebs starb. Seine Beerdigung in Hamburg rund zwei Wochen später glich einem Staatsbegräbnis, Tausende säumten die Straßen von St. Pauli.

Briefkasten auf dem Friedhof

Doch auch einen Monat später sind die Fans nicht bereit, dem Kult-Schauspieler, der sich als Dirk Matthies im 'Großstadtrevier' in die Herzen der Nation spielte, endgültig Lebewohl zu sagen. Seine letzte Ruhestätte auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf wird zum Ziel zahlloser Pilger. Die Friedhofsverwaltung wurde den Menschenmassen nicht mehr Herr, musste das Grab absperren, um Schäden zu verhindern. Jetzt hat man sich noch etwas Neues einfallen lassen: Ab sofort steht auf dem Friedhof ein Briefkasten, der laut Aufschrift für 'Post für Jan Fedder' bestimmt ist.

Rekord-Quoten für die letzten Jan-Fedder-Folgen

Fans können ihrem Liebling noch einmal einen Brief schreiben, ihr Herz ausschütten. Und auch wer es nicht nach Hamburg schafft, kann jetzt per Brief Abschied nehmen. Wer an Jan Fedder, Friedhof Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 756, 22337 Hamburg schreibt, dessen Brief kommt beim Star an.

Wie gefragt Jan Fedder noch immer ist, zeigen auch die Quoten der letzten Folgen 'Großstadtrevier' mit dem Hamburger Original, die zurzeit ausgestrahlt werden. Zum Staffelauftakt fuhr die Kultserie die besten Quoten seit zehn Jahren ein. Die letzte Folge mit Jan Fedder wird am 23. März zu sehen sein.

© Cover Media