James Van Der Beeks Frau Kimberly wäre bei Fehlgeburt beinahe gestorben

James Van der Beek: Fast wäre seine Frau gestorben
James Van Der Beeks Frau ist froh, noch am Leben zu sein © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Schauspieler James Van Der Beek und seine Frau trauern um ihr ungeborenes Kind, das sie verloren haben. Kimberly hätte die Fehlgeburt fast nicht überlebt.

James Van Der Beek (42) hat vor wenigen Tagen in der US-amerikanischen Castingshow 'Dancing With the Stars' bekannt gegeben, dass seine Frau Kimberly eine vierte Fehlgeburt erlitten hat. Es wäre ihr sechstes Kind gewesen.

Kimberly spricht auf Instagram über die Fehlgeburt

Nachdem James die traurige Meldung öffentlich gemacht hat, meldete sich Kimberly per Instagram nun selbst zu Wort, um ihre Fans darüber zu unterrichten, wie schlimm es wirklich um sie stand. Die Fehlgeburt im sechsten Monat hätte sie fast in den Tod gerissen, so die Frau des 'Dawson's Creek'-Stars, die Details aber vorerst für sich behielt: "Innerhalb von 48 Stunden haben wir unseren Jungen verloren, und ich hätte übrigens fast mein Leben verloren. Irgendwann werde ich darüber im Detail mit euch sprechen können; darüber, was in der Notaufnahme passiert ist. Danke für all eure Liebe. Ich weiß noch nicht einmal, wie ich darauf reagieren soll, also werde ich es wohl hier machen müssen. Ich bin wirklich noch nicht bereit, weiter darüber zu reden, aber irgendwann werde ich es sein."

James Van Der Beek ist raus bei „Dancing With the Stars“

Auch wenn James Van Der Beek die Fehlgeburt in der Sendung 'Dancing With the Stars' bekannt gegeben und seinen Tanz seiner Frau gewidmet hatte, wählten ihn die Zuschauer raus – er wird damit nicht in der nächsten Runde antreten. Fifth-Harmony-Musikerin Ally Brooke (26) bot James daraufhin an, mit ihm zu tauschen, sodass der Schauspieler weiter an der Show teilnehmen könne. Doch James Van Der Beek lehnte dankend ab. Das gibt ihm nun die Möglichkeit, seiner Frau in dieser schweren Zeit beistehen zu können.

© Cover Media